Merkblätter zu Krankheiten und Schädlingen sowie Nützlingen im Obstbau

Die Merkblätter "Integrierter Pflanzenschutz" bieten für ausgewählte gärtnerische Kulturen Informationen zu auftretenden Krankheiten und Schädlingen. Nichtchemische Bekämpfungsmaßnahmen stehen dabei im Vordergrund.

Erdbeeren: Krankheiten und Schädlinge

Erdbeeren

Eine erfolgreiche Erdbeerkultur kann durch eine Vielzahl von Krankheiten und Schädlingen gefährdet werden. Voraussetzung für das Gelingen einer Erdbeerkultur sind richtige Standortwahl, zeitgerechte Bodenbearbeitung und ausreichende Nährstoff-, Wasser- und Humusversorgung sowie gesundes Pflanzgut.  Mehr

Feuerbrand

Feuerbrand am Birnbaum

Der Feuerbrand, eine durch das Bakterium Erwinia amylovora verursachte Gehölzerkrankung, stellt eine ernstzunehmende Gefahr für das Kernobst und anfällige Ziergehölzarten dar. Betroffen davon sind sowohl der Erwerbsobstbau, der landschaftsprägende Streuobstbau, aber auch Baumschulen, Hausgärten und das öffentliche Grün.   Mehr

Himbeeren

zwei Himbeeren an einem Strauch hängend

Zahlreiche Krankheiten können die Himbeere befallen und das Ernteergebnis trüben: Botrytis-Fruchtfäule, Himbeerrutenkrankheiten, Phytophthora-Wurzelfäule, Himbeermosaik, Verzwergungskrankheiten, Himbeekäfer, Himbeerrutengallmücke, Himbeerblütenstecher und Himbeergallmilbe. Die folgenden Steckbriefe klären Sie über Bedeutung, Schadbild und Bekämpfung.  Mehr

Johannisbeeren/Stachelbeeren

Schadbild Johannisbeerblasenlaus

In Haus- und Kleingärten wird verbreitet Beerenobst wegen seiner vielfältigen Verwendbarkeit sowie seines hohen gesundheitlichen Wertes angebaut. Krankheiten wie der Amerikanische Stachelbeermehltau, der Ernteausfälle und eine Wuchsdepression verursacht, oder der Johannisbeerglasflüger können dieses beliebte Beerenobst schädigen.  Mehr

Kernobst

Apfel mit braunen Stellen

Apfel, Birne und Quitte sind drei der beliebtesten Kernobstsorten und in Deutschland weit verbreitet. Bei der Pflege sind einige Punkte zu beachten: Wie erkenne ich Apfelschorf und -mehltau oder die Obstbaumspinnmilbe? Was kann man gegen Birnengitterrost, Obstbaumkrebs oder den Birnblattsauger unternehmen?  Mehr

Natürliche Feinde von Kulturschädlingen

Schlupfwespe auf einem Kokon bei der Eiablage

Im Netzwerk des Zusammenlebens in der Natur gibt es zahlreiche Organismen, die auf und von anderen Lebewesen leben und als natürliche Feinde gegen Kulturschädlinge helfen. So frisst der Sieben-Punkt-Marienkäfer bis zu 50 Blattläuse am Tag und die Schlupfwespe beispielsweise wird bereits in speziellen Labors in großer Zahl gezüchtet.  Mehr

Süß- und Sauerkirschen

Suesskirschen

Süß- und Sauerkirschen zählen unter den Baumobstarten zweifelsohne zu den köstlichsten Früchten. Beim Verbraucher ist eine steigende Beliebtheit festzustellen. Pflanzenschutz spielt eine wichtige Rolle, denn es gibt einige Schädlinge und Krankheiten, die den Kirschen zusetzen. Bakterienbrand, Monilia, Röteln und andere Erkrankungen machen den Kirschen zu schaffen.  Mehr

Zwetschgen/Pflaumen

Reife Zwetschgen/Pflaumen am Baum

Pflaumen und Zwetschgen sind vielseitig verwendbare Steinobstarten, die als typisches Back- und Einmachobst gelten. Ferner finden sie Verwendung bei der Herstellung von Spirituosen, Pflaumenmus und Pflaumensaft. Große Ertragsverluste können die Narren- oder Taschenkrankheit sowie der Pflaumenwickler verursachen. Daneben gibt es noch weitere Schädlinge.   Mehr