Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
Heil- und Gewürzpflanzen

Der Anbau von Arznei- und Gewürzpflanzen trägt mit den rund 60 in Bayern angebauten Arten zur Biodiversität auf unseren landwirtschaftlichen Flächen bei. Die Pflanzen, angebaut aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe, werden zu Produkten von hoher Qualität und voller Rückverfolgbarkeit verarbeitet.

Hinweise und Daten

Steckbriefe
Chinesische Heilpflanzen aus bayerischem Anbau

Pflanzenfeld

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) nutzt Pflanzen zur Heilung verschiedenster Krankheiten. Die LfL hat Steckbriefe für diese Heilpflanzen aus bayerischem Anbau von Angelica dahurica (Sibirische Engelwurz) bis Xanthium sibiricum (Sibirische Spitzklette) zusammengestellt.  Mehr

Heil- und Gewürzpflanzen im feldmäßigen Anbau

Blühendes Feld mit Echter Arnika, Arnica montana

Was muss ich als Neueinsteiger über Heil-und Gewürzpflanzen wissen? Die nachfolgenden Informationen dienen als Wegweiser und informieren über pflanzenbauliche Ansprüche, Absatzmöglichkeiten und technische Notwendigkeiten für einen erfolgreichen Einstieg in den feldmäßigen Anbau.  Mehr

Kulturanleitung für ausgewählte Heil-und Gewürzpflanzen

Feld mit jungem Besenbeifuß, Artemisia scoparia

Kulturanleitungen sind die wichtigsten Grundlagen für ein modernes Kultivierungsverfahren. Anbau- und Ernteempfehlungen liefern dem Praktiker möglichst viele Hinweise für einen erfolgreichen Feldanbau qualitativ hochwertiger Rohware im Rahmen eines umweltverträglichen Anbaues.  Mehr

Einfluss verschiedener Schattierungs- und Mulchmaterialien auf Wachstum und Ertrag von Bärlauch

Betriebs- und arbeitswirtschaftliche Daten von Heil- und Gewürzpflanzen

Mählader im Einsatz

Wie gelingt ein wirtschaftlich erfolgreicher Anbau von Heil- und Gewürzpflanzen? Als Anbau-und Absatznische gab es bisher wenig Veröffentlichungen zur Betriebswirtschaft. Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL) gab 2002 die erste grundlegende Datensammlung zu dieser Thematik heraus.  Mehr

Wasserdampf-Destillation ätherischer Öle aus frischen oder angewelkten Pflanzen

Gerät

An der Landesanstalt ist es gelungen, ein optimiertes Verfahren und eine optimierte Anlage zur Wasserdampf-Destillation nuturnaher, authentischer ätherischer Öle zu entwickeln.   Mehr

Untersuchungen

Status-Quo-Analyse zur Unkrautregulierung im ökologischen Arznei- und Gewürzpflanzenanbau in Bayern

Petersilie am Acker

Petersilie vor dem Hacken

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und der Förderverein Ökoplant e.V. bearbeiten derzeit im Rahmen eines Projekts das Thema Unkrautregulierung im ökologischen Arznei- und Gewürzpflanzenanbau in Bayern. Mit einer Befragung von Ökobetrieben in Bayern und Umgebung, von deutschen Anbauberatern und internationalen Geräteherstellern soll erstmals ein umfassendes Bild der Unkrautregulierungspraxis im ökologischen Anbau erstellt werden.  Mehr

Anbauverfahren für Heilpflanzen

Entwicklung von Anbauverfahren für Heilpflanzen, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet werden, sowie deren züchterische Bearbeitung und Pharmazeutische Qualitätsbeurteilung
Feld mit grünen chinesischen Heilpflanzen
Heilpflanzen spielen in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die in Deutschland immer mehr an Bedeutung gewinnt, eine sehr wichtige Rolle. Der Import der Drogen (= getrocknete Pflanzenteile) vieler Pflanzen aus Asien bereitet aber zunehmend Qualitäts- und Beschaffungsprobleme. Angeregt durch eine Gesellschaft von Ärzten, die chinesische Heilpflanzen anwenden und dokumentieren, wurde ein mehrjähriges interdisziplinäres Projekt zur Erforschung des Feldanbaus ausgewählter chinesischer Heilpflanzen in Bayern gestartet. Durch einen kontrollierten und dokumentierten Anbau mit definiertem Pflanzenmaterial können die Qualität des Drogenmaterials und die Arzneimittelsicherheit verbessert und die Versorgung sicher gestellt werden. Gleichzeitig soll der Anbauumfang von Arzneipflanzen erweitert werden. Im Rahmen des Projektes werden die pflanzenbaulichen Grundlagen für umweltverträgliche Anbauverfahren und die grundsätzliche Kultivierbarkeit in Bayern erforscht. Parallel soll der im Jahr 2005 erfolgreich begonnene Praxisanbau mit inzwischen zehn Arten unterstützt und ausgeweitet werden.
Eine erste züchterische Bearbeitung erfolgt seit 2004 bzw. 2007 an sechs chinesischen Heilpflanzenarten zur Wurzel- bzw. Krautgewinnung, die sich nach den bisherigen Untersuchungen grundsätzlich als anbaubar erwiesen haben. Im Ertragsverhalten, in der Homogenität und in der Pflanzengesundheit sind aber noch große Probleme vorhanden.
Zur Beurteilung der in Deutschland produzierten TCM-Drogen werden die pharmazeutische Qualität und die sensorischen Eigenschaften von vierzehn ausgewählten Arten aus chinesischer Importware und Proben aus dokumentiertem Versuchsanbau mit definiertem Material untersucht.

Forschungsprojekt seit 1999, gefördert durch das StMELF, durch das BMELV über die FNR und durch die Privatwirtschaft.

Versuchsstandorte