Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder

Tierzucht
Schafe und Ziegen

Die Schaf- und Ziegenzucht hat in Bayern eine lange Tradition. Bayern ist seit vielen Jahren schafreichstes Bundesland und hat jetzt diesen Spitzenplatz auch bei den Ziegen erobert. Wir forschen, beraten und informieren zu allen Themen rund um die Schaf- und Ziegenhaltung.

Zucht

Ziegenrassen in Bayern

Ziegen beim Fressen

In Deutschland werden die Ziegenrassen in zwei Hauptgruppen eingeteit: Die Milchziegen und Fleischziegen. Als weitere Gruppen gibt es die Erhaltungsrassen, und kleinere Rassen, wie die Zwerg- und Wollziegen. Das ziegenreichste Bundesland mit 14 verschiedenen Rassen und 90 Zuchtbetrieben, die über 3.100 Zuchttiere züchterisch betreuen, ist Bayern.  Mehr

Schafrassen in Bayern

Herde von Merinolandschafen

In Deutschland sind die Schafe in vier Rassengruppen gegliedert: Merinoschafe, Fleischschafe, Landschafe und Milchschafe. Das schafreichste Bundesland mit zurzeit 38 verschiedenen Rassen ist Bayern. In rund 370 Zuchtbetrieben werden knapp 17.000 Tiere züchterisch betreut.  Mehr

Alm- und Zuchtprojekt Alpines Steinschaf

Kleinrechenbergalm

Die Kleinrechenbergalm wird seit Juni 2010 im Rahmen des INTERREG-Projektes "Almen aktivieren – neue Wege für die Vielfalt" mit einer kleinen Herde Zuchtböcke der gefährdeten Rasse "Alpines Steinschaf" beweidet. Gemeinde, Umwelt- und Landwirtschaftsverwaltung sowie die engagierten Züchter ziehen Bilanz.  Mehr

Leistungsprüfung

Nachkommenprüfung auf Mast- und Schlachtleistung beim Schaf

Merinolandschafe am Futterstand

In Grub findet die Nachkommenprüfung von Stammböcken der Rassen Merinolandschaf, Schwarzköpfiges Fleischschaf und Suffolk statt. Wie wird eine solche Prüfung durchgeführt? Wichtige Faktoren sind die Grundlagen der Indexberechnung sowie die Ergebnisse der Nachkommenprüfung auf Station.  Mehr

Berufliche Bildung

Praxisinformationen
Futtermittel in der Schaf- und Ziegenhaltung

Grundfuttermittel "Grascobs"

Die LfL hat gemeinsam mit der staatlichen Fachberatung für Schaf-, Ziegen- und Gehegewildhaltung und unter tatkräftiger Mithilfe einiger Schäfermeister eine Broschüre über Futtermittel in der Schaf- und Ziegenhaltung erarbeitet. Neben grundsätzlichen Überlegungen zur Fütterung werden Grund-, Kraft- und Mineralfuttermittel anhand von Steckbriefen vorgestellt.  Mehr

Mehr zum Thema

Tier und Technik

Elektronische Kennzeichnung von Schafen und Ziegen

Schafe und Ziegen müssen seit 01.01.2008 elektronisch gekennzeichnet werden. Das Institut für Landtechnik und Tierhaltung hat in einem breit angelegten Versuch die verschiedenen Kennzeichnungsmedien getestet. Mehr

Zuchtwertschätzung für Ziegen