Publikationen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LfL erstellen eine Fülle von interessanten Publikationen, in denen sie ihre Forschungstätigkeiten und Projekte dokumentieren. Orientiert an den Zielgruppen veröffentlicht die LfL die Publikationsreihe LfL-Informationen, die LfL-Schriftenreihe und die LfL-Merkblätter.

Aktuelle Publikationen

Rapsschädlinge
Integrierter Pflanzenschutz

Titelblatt der Publikation

In dieser Diagnosehilfe sind die wichtigsten an Raps auftretenden Käferarten zusammengestellt.
Die LfL gibt Hinweise zur Diagnose, beschreibt die Käfer, das Schadbild, die Schadensschwelle sowie eventuelle Verwechslungsmöglichkeiten und empfiehlt Handlungsstrategien.  (12 Seiten)
Mehr

Erscheinungsdatum: November 2016

Preis: 0,50 €

Die Publikation als PDF pdf 2,2 MB

Stück    

Schweinefachtagung - Jahrestagung 2016
Schweinehaltung - zukunftsorientiert, aber wie?

Titelblatt der Publikation

Die Schweinehaltung ist für die Landwirtschaft ein bedeutender Produktionszweig, steht aber vor großen Herausforderungen. In unseren konventionellen Haltungssystemen kann eine sehr arbeitseffiziente und wettbewerbsfähige Schweinehaltung betrieben werden, aber diese Haltungssysteme werden zunehmend kritisiert. Auf die Forderungen nach Unversehrtheit der Tiere, nach mehr Bewegungsfreiheit, nach weniger Emissionen u. dgl. müssen praktikable Antworten gefunden werden. Dabei gilt es, die Anforderungen der Ökonomie, der Ökologie, des Tierwohls, der gesellschaftlichen Akzeptanz und auch der Arbeitswirtschaft bestmöglich in Einklang zu bringen.
In diesem Tagungsband werden aktuelle Forschungsergebnisse aus Bayern und aus anderen Bundesländern zu den derzeitigen Brennpunkten in der Schweinehaltung (Schwanzbeißen, Bewegungsbucht,
Deckzentrum, Abluftreinigungsanlagen) vorgestellt und mit Erfahrungsberichten von zwei bayerischen Schweinehaltern bereichert. (74 Seiten)
Mehr

Erscheinungsdatum: November 2016

Preis: 10 €

Die Publikation als PDF pdf 2,6 MB

Stück    

Auswirkungen von Überflutungen landwirtschaftlicher Nutzflächen auf Regenwürmer im Boden

Titelblatt der Publikation

Das Hochwasser Anfang Juni 2013 führte in Bayern vor allem entlang der Donau, Isar und im Einzugsbereich des Inns zu Überflutungen von landwirtschaftlich genutzten Flächen. Danach berichteten einige Landwirte von toten Regenwürmern auf der Bodenoberfläche von Äckern. Ziel der Untersuchungen war es, die Auswirkungen der Überflutung auf die Individuendichte, Biomasse und Artenvielfalt der Regenwürmer im Vergleich zu nicht überfluteten landwirtschaftlichen Nutzflächen zu erfassen und dabei auch mögliche Effekte einer Verunreinigung durch Heizöl aufzuzeigen.  (50 Seiten)
Mehr

Erscheinungsdatum: November 2016

Preis: 5 €

Die Publikation als PDF pdf 1,8 MB

Stück    
 

Suche nach Publikationen

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer