Arbeitsschwerpunkt
Effiziente und nachhaltige Grünlandbewirtschaftung

Flächenmäßig stellt das Dauergrünland in Bayern mit rund einem Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche den größten Anteil. In der Bewirtschaftung ergeben sich eine Vielzahl von Fragen zur Bestandsführung, zur Umweltwirkung und der Verwertung beim Tier, so dass die meisten Institute der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in der Grünlandforschung tätig sind. Die Aktivitäten der einzelnen Institute und Abteilungen werden im Arbeitsschwerpunkt gebündelt.

Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft
Mehr Milch aus Grobfuttereiweiß

Kleegras

In der Milchviehfütterung wird der größte Anteil des Proteins aus dem betriebseigenen Grobfutter bereitgestellt. Dabei kann hochwertiges Eiweiß aus Gras, Klee und Luzerne die notwendige Ergänzung mit zugekauftem Kraftfutter reduzieren. Die Lehr-, Versuchs- und Fachzentren haben sich die gezielte Nutzung ihrer Futterflächen zum Ziel gesetzt, die Ergebnisse der Datenauswertung sind nun zusammengefasst.  Mehr

Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
Bayerische Qualitätssaatgutmischungen

Logo Bayerische Qualitätssaatgutmischung mit der Aufschrift: Durch die staatliche Landwirtschaftsberatung empfohlen.

Durch die staatliche Landwirtschaftsberatung empfohlen, abgestimmt auf die besonderen bayerischen Standort- und Klimaverhältnisse. Zusammengestellt nach Ausdauer, Qualität und Resistenz.   Mehr

Bayerische Qualitätssaatgutmischungen für Grünland und Feldfutterbau 2016 pdf 1,5 MB

Ansprechpartner
Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
Dr. Stephan Hartmann
Am Gereuth 4
8536 Freising
Tel.: 08161 71 3650
Fax: 08161 71 4305
E-Mail: stephan.hartmann@lfl.bayern.de