Institute for Business Management and Agrarian Structure
Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur

Der Trend zu liberalisierten Agrarmärkten und globalem Wettbewerb konfrontiert die Landwirtschaft einerseits mit hohem Wettbewerbsdruck und ungewohnten Marktrisiken, andererseits eröffnen Bevölkerungswachstum, global steigender Wohlstand und zunehmender Bedarf an nachwachsenden Rohstoffen neue Marktchancen. Das Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur bietet Betrieben, Beratung und Politik die Analyse von Stärken und Schwächen und unterstützt durch die Erarbeitung von Entscheidungshilfen sowie der ökonomischen Bewertung von Handlungsoptionen.

Aktuell

Auswertung der Buchführungsergebnisse 2015/2016
Die Liquiditätslage landwirtschaftlicher Betriebe in Bayern

Berggrafik

Die landwirtschaftlichen Betriebe in Bayern konnten im Wirtschaftsjahr 2015/2016 ihre wirtschaftliche Lage gegenüber dem Vorjahr nicht verbessern. In vielen Betrieben verschlechterte sich die Liquiditätslage weiter.  Mehr

Bayerische Buchführungsergebnisse des Wirtschaftsjahres 2015/16
Wirtschaftlichkeit im Marktfruchtbau

Foto Getreideähren im Gegenlicht

Das Wirtschaftsjahr 2015/16 ist das dritte Jahr in Folge, bei dem die Wirtschaftlichkeit schlechter ausfiel als im jeweils vorangegangenen Jahr. Für den Gewinneinbruch verantwortlich waren vor allem Ertragsrückgänge bei gleichzeitig niedrigen Erzeugerpreisen. Die Kostensituation veränderte sich gegenüber 2014/15 insgesamt nur wenig.  Mehr

Bayerische Buchführungsstatistik
Buchführungsergebnisse des Wirtschaftsjahres 2015/2016

Gewinnentwicklung bayerischer Haupterwerbsbetriebe 2010/11 - 2015/16

Gegenüber dem Vorjahr müssen die Haupterwerbsbetriebe in Bayern einen weiteren Gewinnrückgang um rund 7 Prozent hinnehmen. Ausschlaggebend dafür sind im Wesentlichen niedrigere Umsatzerlöse und ein Rückgang der sonstigen betrieblichen Erträge.   Mehr

Folgenabschätzung zu den möglichen Auswirkungen des Verbots der betäubungslosen Ferkelkastration ab 2019

Mastschweinegruppe auf Vollspaltenoden

Nach den Vorgaben des Tierschutzgesetzes ist ab dem 1. Januar 2019 die betäubungslose Ferkelkastration in Deutschland verboten. Die LfL hat die Auswirkungen dieses Verbotes auf die Wettbewerbsfähigkeit der Schweinefleischerzeugung in Süddeutschland und auf die Strukturen in der Ferkelerzeugung untersucht.  Mehr

Im Fokus

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Forschung an der LfL

IPS_Forschung_Kopfbild

Recherchieren Sie unsere Projekte