Institute for Animal Breeding
Institut für Tierzucht

Die tierische Erzeugung ist die wichtigste Einkommensquelle der bayerischen Landwirte. Das genetische Potenzial der Nutztiere und die Leistungsfähigkeit moderner Fütterungs- und Haltungssysteme stehen in einer synergistischen Wechselwirkung. Die Tierzucht ist die „Konstruktionsabteilung“ der tierischen Erzeugung und somit bedeutsam für eine moderne Landwirtschaft.

Aktuell

Praxisinformationen
Zuchtbericht Schwein 2016

Zuchtbericht Schwein 2016 - Logo Bavarian Pietrain

Der Zuchtbericht Schwein informiert über die Schwerpunkte der Zuchtarbeit im Bereich der Vater- und Mutterrassen und zeigt die züchterische Weiterentwicklung der Schweinepopulationen in Form der genetischen Trends.  Mehr

Praxisinformationen
Jahresbericht 2016 über Leistungsprüfungen und Zuchtwertschätzung beim Schwein

Prüfferkel bei der Anlieferung an die LPA Grub

Der Jahresbericht fasst die Stations- und Feldprüfungsergebnisse der Leistungsprüfungen in der bayerischen Schweinezucht sowie die daraus abgeleiteten Ergebnisse der Zuchtwertschätzung beim Schwein zusammen. Die stationäre Leistungsprüfung beim Schwein ermittelt die Grundlagen für spätere Selektionsentscheidungen.  Mehr

Tierwohl
Hornloszucht mit System

Jungkuh steht nach links gedreht

Die Zucht natürlich hornlose Fleckviehrinder ist mittlerweile fester Bestandteil der Zuchtprogramme in den bayerischen Organisationen. Die starke Zunahme der Kälber mit Hornlosstatus im LKV-Datenbestand zeigt die gute Akzeptanz dieser Zuchtrichtung bei den Milchviehbetrieben. Somit wird sich die gewünschte Anlage in den nächsten Jahren weiter stark verbreiten. Der Anteil hornloser Bullen an den Besamungen beträgt mittlerweile knapp 20 Prozent.  Mehr

Zuchtwertschätzung - April 2017

Wildtiermanagement
Finanzieller Ausgleich bei einem Nutztierriss

Der Staat haftet grundsätzlich nicht für Schäden, die durch wildlebende Tiere verursacht werden. Der „Ausgleichsfonds Große Beutegreifer“ umfasst als Akzeptanz fördernde Maßnahme den Ausgleich von Schäden durch Übergriffe auf Nutztiere, die von den Großen Beutegreifern Bär, Wolf und Luchs verursacht werden.  Mehr

Im Fokus

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Veranstaltungen