BioRegio-Betriebe in Schwaben
Schreyer (BioRegio-Betrieb)

Milchkühe auf der Kurzrasenweide

Betrieb Schreyer: Kurzrasenweide und Heumilch

Betrieb Schreyer, Stötten im Lkr. Ostallgäu (OAL) - Kurzrasenweide und Heumilch

Der Betrieb von Familie Schreyer wird seit 1959 ökologisch bewirtschaftet. Bis 1969 wurde der Betrieb biologisch-dynamisch geführt, seit 1972 nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes. Der Betriebsschwerpunkt ist die Milchviehhaltung.

Im Sommer stehen die Braunvieh-Kühe ganztägig auf der Kurzrasenweide. Dies erhöht die Fitness und Gesundheit der Kühe. Im Winter besteht die Fütterung aus Heu und Kraftfuttergaben. Im Jahr 2018 hat Familie Schreyer die Milchproduktion auf Heumilch umgestellt.
Die Abkalbezeit legte Stefan Schreyer gezielt auf die Wintermonate, um den Kälbern mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen zu können. Über die Jahre soll die ganze Herde auf genetische Hornlosigkeit umgestellt werden. Zudem legt Familie Schreyer den Fokus auf die Ammenkuhhaltung.
2019 erfolgte ein Stallneubau, angrenzend an den Altbau. Des Weiteren wurde 2019 eine neue Heutrocknungsanlage mit Kondenstrocknung und Unterdach-Absaugung in Betrieb genommen. Der Energieaufwand hat sich verringert und die Futterqualität erhöht.
Neben der Milchproduktion brennt Stefan Schreyer diverse Liköre und Brände, die ab Hof vermarktet werden. Der Fleisch- und Schinkenverkauf findet ebenfalls ab Hof statt sowie der Hundefutterverkauf - Renate Schreyer verwertet hier die Reste aus der Fleischverarbeitung.

Betriebsspiegel Schreyer

Arbeitskräfte

  • Betriebsleiter-Ehepaar
  • Eltern, 1 Mitarbeiterin

Standort

  • Höhenlage: 776 m über N.N.
  • Durchschnittliche Niederschläge: 1200 mm
  • Durchschnittliche Grünlandzahl: 40 (34 - 56)
  • Bodenart: sandiger Lehm – Lehm

Betriebsfläche

  • Landwirtschaftlich genutzte Fläche: 54 ha
  • Dauergrünland: 54 ha
  • Wald: 2,5 ha
  • Streuobst: 27 Bäume

Tierhaltung

  • 45 Milchkühe mit Nachzucht
  • 1 Stier
  • Masttiere zur Direktvermarktung

Fütterung

  • Sommer: Gras (Weide), Kraftfutter als Übergang im Frühjahr, Tag- und Nachtweide
  • Winter: Heu, Kraftfutterzugaben

Weiterer Betriebszweig

  • Direktvermarktung Fleisch, Rinderschinken und Hundefutter ab Hof
  • Obst-Brennerei
Anbauverband
Bioland seit 1972
(1959 – 1969 Demeter)

Internetangebot Bioland Externer Link

Ansprechpartner und Kontakt
Renate und Stefan Schreyer
Riedhof 1a
87675 Stötten

Tel.: 08349 976337
E-Mail: schreyerstefan@gmx.de
Internet: www.biolandhofschreyer.de Externer Link