BioRegio-Betriebe in Oberbayern
Biohof Reichlmayr (BioRegio-Betrieb)

Robert Reichlmayr trägt im Gewächshaus eine Kiste Schnittlauch.

Biohof Reichlmayr: Gemüsebau im Kreislauf

Biohof Reichlmayr, Fürstenfeldbruck im Lkr. Fürstenfeldbruck (FFB) – Gemüsebau im Kreislauf

Der Betrieb Reichlmayr nahe Fürstenfeldbruck ist ein vielseitiger Betrieb mit Schwerpunkt auf Gemüsebau und Direktvermarktung. Seit 1996 wird der Betrieb nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes ökologisch bewirtschaftet.Auf dem Acker reicht die Gemüsepalette von diversen Kohlarten über Sellerie, Lauch, Zucchini, Kürbis, Rote Beete, Karotten bis Zwiebeln. Im Gewächshaus gedeihen Tomaten, Gurken, Bohnen, Paprika, Feldsalat, Spinat, Kräuter, Salate und Kohlrabi. Das Gemüse wird auf 1,5 ha angebaut. Auf der restlichen Fläche wachsen Getreide und Kartoffeln.

Die Philosophie des Betriebsleiterehepaares ist, aus der relativ kleinen Fläche eine gute Wertschöpfung zu erzielen, ohne dabei die Flächen auszulaugen. Daher werden, um den Betriebskreislauf optimal zu schließen, Angus Mutterkühe und Legehennen gehalten. Die Tiere produzieren den Mist, der in Kombination mit Erbsenschrot als Dünger Verwendung findet, und verwerten das angebaute Klee-Gras optimal.
Robert Reichlmayr legt großen Wert auf die Bodenfruchtbarkeit: Viele Arbeiten werden von Hand erledigt, der Boden nur bei guten Bedingungen befahren. Auch eine ganzjährige Bodendeckung ist das Ziel. Diese realisiert er entweder durch Untersaaten oder durch eine nach der Saat bzw. Pflanzung ausgebrachte Silage-Mulchschicht.
Die am Hof erzeugten Bio-Produkte werden im eigenen Hofladen und am Fürstenfeldbrucker Bauernmarkt vermarktet. Ein kleiner Anteil geht auch an die regionale Gastronomie.

Betriebsspiegel Biohof Reichlmayr

Arbeitskräfte

  • Betriebsleiterehepaar
  • 2 Hofnachfolger
  • 1 Angestellte

Standort

  • Höhenlage: 560 m über N.N.
  • Durchschnittliche Niederschläge: 885 mm
  • Durchschnittliche Ackerzahl: 48 (28–75)
  • Bodenart: sandiger Lehm – leicht anmoorige Böden

Betriebsfläche

  • Landwirtschaftlich genutzte Fläche: 46 ha
  • Ackerfläche: 29 ha
  • Dauergrünland: 17 ha
  • Folientunnel: 700 m2
  • Wald: 3,4 ha

Fruchtfolge

  • Kleegras – Dinkel/Wintergerste – Kartoffel/Triticale – Erbse – Winterroggen
  • Kleegras – Kohlarten – Lauch/Sellerie/Salate/Zucchini/Kürbis – Rote Beete/Karotten/Zwiebeln – Triticale
  • Im Gewächshaus: Tomaten – Gurken – Erbsen
  • Zwischenfrüchte so oft wie möglich

Tierhaltung

  • 10 Mutterkühe mit Nachzucht
  • 150 Legehennen
Anbauverband
Naturland seit 1996

Internetangebot Naturland Externer Link

Ansprechpartner und Kontakt
Biohof Reichlmayr
Doris und Robert Reichlmayr
Kreuth 1
82256 Fürstenfeldbruck

Tel.: 08141 41884
E-Mail: robert.reichlmayr@t-online.de
Internet: www.engelsberger-hofladen.de Externer Link