Netzwerk Fokus Tierwohl
Rückblick: Online-Seminar "Geburtshilfe beim Rind", Juni 2021

Kopf einer schwarz weißen Kuh in einem blauen Viereck

Im Idealfall kann eine Kuh ihr Kalb leicht alleine zur Welt bringen. Aber dennoch kommt es vor, dass bei Störungen des Geburtsverlaufes ein fachgerechtes Eingreifen nötig ist. Schwierige Kalbeverläufe können weitreichende Folgen haben. Die Kühe reduzieren nach einer Schwergeburt ihre Futteraufnahme aufgrund von Schmerzen. Damit sinkt die Leistung und auch die Fruchtbarkeit leidet aufgrund von Infektionen der Geschlechtsorgane - die Kälber leiden an den Folgen.

Im Rahmen des Netzwerkes Fokus Tierwohl veranstaltete das Institut für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft am Mittwoch, den 16. Juni 2021 ein kostenloses Online-Seminar zu verschiedenen Themen rund um die Geburt eines Kalbes mit Prof. Dr. Axel Wehrend von der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz (Justus-Liebig-Universität Gießen). Im Anschluss berichtete Herr Albert Mayer, Landwirt aus dem Landkreis Rottal-Inn, über sein Management während der Geburt der Kälber.

Folgende Themen zur Geburtshilfe wurden angesprochen:

  • Verletzungsrisiko bei Eingriffen am Tier (für die Tiere)
  • die dos and don'ts in der Geburtshilfe
  • Erstversorgung bei der Geburt
  • Erstversorgung Kuh, Kalb

Programm

  • 19:45 Uhr Online-Raum für Teilnehmer geöffnet
  • 20:00 - 20:10 Uhr Begrüßung und Projektvorstellung Fokus Tierwohl
    Katharina Burgmayr und Vanessa Peter, LfL
  • 20:10 - 20:20 Uhr Die Geburt als zentrales Ereignis für Kuh und Kalb
    Florian Scharf, Fachzentrum Pfarrkirchen
  • 20:20 - 21:20 Uhr Geburtshilfe beim Rind
    Prof. Dr. Axel Wehrend, Justus-Liebig-Universität Gießen
    • Die Phasen der Geburt
    • Geburtsüberwachung - körperliche Anzeichen was gilt es zu beachten?
    • Störungen im Geburtsverlauf
    • dos and don'ts in der Geburtshilfe
    • Verletzungsrisiko bei Eingriffen am Tier
    • Folgeerkrankungen einer Schwergeburt für Kuh und Kalb
  • 21:20 - 21:50 Uhr Erfahrungen aus der Praxis, Abkalbebereich und das Management während der Geburt
    Alber Mayer, Landwirt
  • 21:50 Uhr Fragen, Diskussion, Zusammenfassung und Abschluss
Die Netzwerk Fokus Tierwohl Veranstaltung war kostenlos und fand in Zusammenarbeit mit dem Fachzentrum für Rinderhaltung in Pfarrkirchen statt.

Ansprechpartner

Katharina Burgmayr
Tel.: 08161 8640-7375
E-Mail: katharina.burgmayr@lfl.bayern.de

Vanessa Peter
Tel.: 08161 8640-7374
E-Mail: vanessa.peter@lfl.bayern.de

Partner (ÄELF)
Florian Scharf, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfarrkirchen