Treibhausgas-Rechner Biogas: Webanwendung für eine klimaschonende Biogaserzeugung und -verwertung

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat zum Ziel, eine klimaschonende Stromversorgung zu fördern. Biogas aus Biomasse setzt bei der Verbrennung die Menge an CO frei, die zuvor durch Pflanzenwachstum aus der Atmosphäre entzogen wurde (klimaneutral). Allerdings entstehen entlang der Prozesskette weitere THG-Emissionen.

Ist meine Biogasanlage klimaschonend?

  • Welches sind die Hauptquellen an THGEmissionen, die bei meiner Biogasanlage auftreten?
  • Wie viele Treibhausgase vermeidet die Stromerzeugung in meiner Biogasanlage gegenüber dem deutschen Strommix?
  • Welches Potenzial zur Vermeidung von THGEmissionen ist noch vorhanden?
  • Welche Maßnahmen kann ich zur Verbesserung meiner THG-Bilanz ergreifen?
Der Material- und Energieeinsatz, welcher für die Bereitstellung der Substrate und den Anlagenbetrieb nötig ist, verursacht Emissionen bei der Herstellung und Energieumwandlung. Daneben entstehen Methan und Lachgas, die ein hohes Treibhausgaspotenzial haben.

Wie hoch die Emissionen einer Biogasanlage sind, hängt stark vom jeweiligen Anlagenkonzept ab. Insbesondere

  • Einsatzstoffe,
  • Technik,
  • Prozessführung,
  • Anbaumanagement und
  • Standort (Boden, Klima)
bestimmen, wie klimafreundlich die Biogasproduktion ist.
Häufig besteht ein erhebliches ökologisches und ökonomisches Optimierungspotenzial. Um dieses Potenzial abzuschätzen und Verbesserungsmaßnahmen zu bewerten, ist immer eine individuelle Betrachtung der jeweiligen Biogasanlage erforderlich.

Berechnen Sie den THGFußabdruck ihrer Biogasanlage

  • Individuelle Treibhausgasbilanzierung: Berücksichtigung der betrieblichen und standörtlichen Gegebenheiten
  • Identifikation der Haupteinflussfaktoren für die Bilanz
  • Einschätzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Klimabilanz
Als Bilanzierungsergebnis werden die Anteile der Treibhausgasemissionen aus verschiedenen Quellen dargestellt.
Diese sind unterteilt und werden zum einen als managementabhängige Emissionen ausgewiesen, die vom Biogasanlagenbetreiber kurzfristig beeinflusst werden können. Zum anderen werden unvermeidbare Emissionen aufgezeigt, die nur langfristig verringert werden können oder an einen Investitionsbedarf geknüpft sind.
Mithilfe der Szenarie-Analyse kann eine Beurteilung des Potenzials möglicher Verbesserungsmaßnahmen vorgenommen werden.

Besonderheiten der Webanwendung

  • Überprüfen sie die Klimabilanz Ihrer Biogasanlage kostenlos.
  • Die Nutzung der Webanwendung erfordert keine Vorkenntnisse.
  • Die Datenerfassung umfasst knapp 30 Fragen und ist in ca. 15 min zu bewältigen.
  • Durch die Angabe spezifischer Betriebsdaten erhalten Sie ein treffsicheres Ergebnis.
  • Bei fehlenden Messwerten können voreingestellte Faustzahlen oder Berechnungsalgorithmen genutzt werden.
  • Die Bilanzdaten können lokal gespeichert und zur Analyse der Ergebnisse erneut hochgeladen werden.

Mehr zum Thema

Projekt: Klassifizierung der Treibhausgas- und Energiebilanz landwirtschaftlicher Biogasanlagen

Die Energiebereitstellung aus Biogas kann einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen und zur Verringerung des Ressourcenverbrauchs leisten, wenn Die Bereitstellung der Einsatzstoffe, die Biogasproduktion und die Energiewandlung möglichst effizient und klimaschonend erfolgen. In diesem Projekt wurden Werkzeuge für die Anwendung in Forschung und Praxis entwickelt, um die THG-Emissionen und den kumulierten Energieverbrauch von Biogasketten betriebsindividuell zu bewerten. Mehr