Unkraut-Steckbrief
Acker-Fuchsschwanz

Artname: Alopecurus myosuroides
Familie: Süßgräser - Poaceae
Bayer-Code: ALOMY
Logo Unkrautsteckbrief

Ackerfuchsschwanz-Samen

Ackerfuchsschwanz-Ähren

Ackerfuchsschwanz in Wintergetreide

Besondere Merkmale

Schmale, korkenzieherartig gewundene Keimblätter, Blattscheide an der Basis oft rötlich überlaufen, Blatthäutchen unregelmäßig grob gezähnt, Halmknoten rötlich, Ähre zylindrisch 4-11 cm lang, zur Abreife i.d.R. intensiv rot gefärbt, Samen können leicht von der Spindel abgestreift werden, ca. 200 Samen pro Pflanze, bis zu 9 Jahren im Boden lebensfähig.

Ökologisches Profil

Winter- und sommereinjährig, generative Vermehrung, ab 3° C vorwiegend im Herbst keimend, sehr kurze Keimruhe, in Deutschland im Norden und Südwesten stärker verbreitet, besonders auf schweren, kalkreichen Lehm- und Tonböden, wird durch Fruchtfolgen mit einem hohen Anteil an Winterungen und pflugloser Bodenbearbeitung begünstigt.

Bedeutung

Leitungras (Schadensschwelle 5-30 Pfl./m²) in Wintergetreide, Winterraps und auch im Mais; Ertragsschäden im Bereich von 20-30 % möglich; problematisch durch die Entwicklung von herbizidresistenten Populationen.

Direkte Bekämpfung

Getreide
Wirkstoffe (Bsp.): Mesosulfuron, Pyroxsulam, Clodinafop, Pinoxaden, Flufenacet
Präparate (Bsp.): Atlantis Flex, Atlantis Komplett, Broadway, Axial, Traxos, Sword,
Cadou SC, Herold SC, Malibu u. a. Flufenacet-haltige Präparate
Mais
Wirkstoffe (Bsp.): Foramsulfuron, Nicosulfuron, Rimsulfuron, Pethoxamid + Tembotrione
Präparate (Bsp.): Arigo, Cato, Elumis, MaisTer Power, Motivell Forte u. a. Nicosulfurom-Präparate, Principal, Task, Successor T + Laudis, Aspect + Laudis
Raps
Wirkstoffe (Bsp.): Propyzamid, Cycloxydim, Fluazifop-P u.a. Graminizide
Präparate (Bsp.): Kerb Flo, Milestone, Focus Ultra, Fusilade Max u.a. Gräsermittel
Rüben, Kartoffeln, Leguminosen, Sojabohnen
Wirkstoffe (Bsp.): Cycloxydim, Fluazifop-P u.a. Graminizide
Präparate (Bsp.): Focus Ultra, Fusilade Max u.a. Gräsermittel
Zur Übersicht der Unkraut-Steckbriefe