Bayerische Qualitätssaatgutmischungen für das Grünland
BQSM-W2 = Weidemischung für wenig intensive Nutzung (2-3 mal), auch für Mittelgebirgslagen

Blick in einen Bestand, angesät mit der Mischung BQSM-W2

Empfohlene Mischung

Die Mischung zeichnet sich durch eine vergleichsweise hohe Artenvielfalt von 7 Arten aus, die sich besonders für kältere/rauere Lagen eignen. Hierdurch kann sich der Aufwuchs an die unterschiedlichen Gegebenheit auf der Einzelfläche gut anpassen.

Die Mischung aus Ober- und Untergräsern führt weiterhin zu einer vorteilhaften Plenterung des Bestandes.

Geeignet für Lagen in allen Anbaugebieten.
Artkg/haGew.-%
Deutsches Weidelgras 1)6,016,70
Wiesenschwingel15,041,70
Wiesenlieschgras5,715,80
Goldhafer0,30,80
Wiesenrispe4,011,10
Rotschwingel3,08,30
Weißklee2,05,60
gesamt36,0100,0
  1. Höchstens 1/3 der Menge mit Sorten aus Reifegruppe früh,
    mindestens 1/3 der Menge mit Sorten aus Reifegruppe mittel,
    mindestens 1/3 der Menge mit Sorten aus Reifegruppe spät.

    Detailierte Informationen zu den Eigenschaften der in Bayern empfohlenen Sorten erreichen Sie durch einen Klick auf die jeweilige Art.