Ökolandbau-Feldtag 2019, 28. Juni 2019 auf dem Neuhof (Lkr. Donauwörth)

Besuchergruppe beim Ökolandbau-Feldtag
Der Feldtag gibt einen Überblick über aktuelle Feldversuche zum ökologischen Landbau, die von den LfL-Instituten für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz sowie für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung durchgeführt werden. Er wird heuer in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsgütern in Gründung durchgeführt. Kooperationspartner sind das Technologie und Förderzentrum, die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau, die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf, die Justizvollzugsanstalt Lichtenau (Öko-Betrieb) sowie die Öko-Erzeugerringe im Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter.
Der Feldtag findet bei jeder Witterung statt.

Anmeldung

Die Anmeldung ist online oder per Fax (08161 71-4006, siehe Vordruck im Programmflyer) möglich.
Der Anmeldeschluss ist der 19. Juni 2019.

Programm Ökolandbau-Feldtag

Beginn 13:00

  • Treffpunkt im Innenhof der Versuchsstation Neuhof
    Neuhof 1
    86687 Kaisheim

13:00 - 13:15 Begrüßung, Grußworte

  • Jakob Opperer
    Präsident der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft
  • Hubert Bittlmayer
    Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Dr. Hermann Lindermayer
    Leiter Bayerische Staatsgüter in Gründung
  • Jens Binder
    Geschäftsführer Naturland-Erzeugerring, Öko-Erzeugerringe im LKP

13:15 - 13:30 Vorstellung Versuchsstation Neuhof

  • Rudolf Beck

13:30 - 18:30 Führungen zu Feldversuchen des ökologischen Landbaus

  • Dauerfeldversuch zum Einfluss pflugloser Grundbodenbearbeitung auf die Fruchtfolge Landessortenversuch zu Wintergerste
    Peer Urbatzka, Stefan Zott
  • Bodenbeurteilung, Spatendiagnose und Humusvorräte nach langjähriger Bearbeitung mit und ohne Pflug
    Florian Ebertseder, Martin Wiesmeier
  • Laufkäfer und andere Nützlinge im ökologischen Landbau
    Johannes Burmeister, Sebastian Wolfrum
  • Anlage von Blühflächen und Blühstreifen
    Isa Ghasemi
  • Landessortenversuch zu Winterweizen, Einfluss einer Gülledüngung auf Winterweizen
    Anna Rehm
  • Landessortenversuche zu Hafer und Sommergerste, Sortenentwicklung Öko-Braugerste
    Julia Saller, Johannes Homeier
  • Dauerfeldversuch zum Kleegrasmanagement
    Florian Jobst
  • Vergleich der Körnerleguminosen Weiße Lupine, Erbse und Ackerbohne
    Andrea Winterling
  • Demonstrationsversuch zu verschiedenen Kulturarten für die Biogasanlage
    Viktoria Ammer, Ulrich Deuter, Dominik Kretzer
  • Vergleich von Maispopulationen mit Maishybriden, Gemengeanbau von Stangenbohnen mit Mais
    Barbara Eder, Birte Darnhofer, Joachim Eder

Ab 18:30 Abschluss und Brotzeit an der Versuchsstation Neuhof (gegen Barkasse)

    Vorexkursion

    9:30 - 11:00 JVA Lichtenau, Öko-Betrieb
    Manuel Deyerler, Peer Urbatzka, Andrea Winterling

    Treffpunkt am Feld: kleine Straße links von St 2412 nach ca. 1 km aus Lichtenau Richtung Herpersdorf 49.290517 Nord, 10.689433 Ost

    • Optimierung der Anbautechnik bei Weißer Lupine
    • Untersaaten bei Weißer Lupine
    • Gemengeanbau Blaue Lupine mit Getreide
    • Züchtung Weiße Lupine und Sommerweizen
    • Landessortenversuche im ökologischen Landbau zu Blauer Lupine, Futtererbse, Sommerweizen

    Organisatorisches

    Der Ökolandbau-Feldtag 2019 findet am 28. Juni von 13:00 bis 19:00 Uhr auf der Versuchsstation Neuhof statt, die Vorexkursion startet um 9:30 auf den Feldern der JVA Lichtenau (Öko-Betrieb). Der Feldtag findet bei jeder Witterung statt.

    Veranstalter

    • Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
      • Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz
      • Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung

    In Zusammenarbeit mit

    • Versuchsstation Neuhof , Bayerische Staatsgüter in Gründung
    • Technologie- und Förderzentrum (TFZ)
    • Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau (LWG)
    • Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf (LLA)
    • Justizvollzugsanstalt (JVA ) Lichtenau
    • Öko-Erzeugerringe im Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung (LKP)
      • Bioland-Erzeugerring
      • Naturland-Erzeugerring
      • Biokreis-Erzeugerring
      • Demeter-Erzeugerring
    Kosten
    Die Veranstaltung ist kostenlos. Brotzeit und Getränke aus ökologischer Erzeugung am Ende der Veranstaltung gegen Barkasse.
    Veranstaltungsort
    Versuchsstation Neuhof, Bayerische Staatsgüter in Gründung
    Neuhofstraße 1
    86687 Kaisheim

    Lage der Versuchsstation (BayernAtlas) Externer Link

    Anfahrt

    • PKW: Neuhof 1, 86687 Kaisheim
      Von Donauwörth/Augsburg der B2 in Richtung Nürnberg folgen. Die Ausfahrt Richtung Sulzdorf, Gunzenheim, Kaisheim (Industriegebiet) nehmen.
      Von Nürnberg der B2 Richtung Augsburg folgen. Ausfahrt Gunzenheim, Kaisheim (Industriegebiet) nehmen. Im Kreisverkehr Richtung Kaisheim (Industriegebiet). Gegenüber des Edeka-Marktes Kaisheim zur Versuchsstation Neuhof abbiegen.
      Die Versuchsstation ist ausgeschildert.
    • Öffentliche Verkehrsmittel: Bahnhof Donauwörth, Buslinie 830, Abfahrt 12:20 Uhr, Richtung Monheim, Ausstieg Haltestelle Kaisheim, Hofwirt. Fahrzeit 11 Minuten.

    Organisation an der LfL und Information

    Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz
    Lange Point 12
    85354 Freising
    Tel.: 08161 71-4005, 71-4470 (vormittags)
    Mobil: 0157 7409 1987 (am Feldtag)
    Fax: 08161 71-4006
    E-Mail: oekolandbau@lfl.bayern.de

    Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit werden beim Ökolandbau-Feldtag, 28. Juni 2019, Neuhof, Fotos und Filmaufnahmen gemacht und verwendet, auf denen Sie gegebenenfalls zu erkennen sind. Unsere Datenschutzerklärung liefert Ihnen detailliertere Informationen. Im Falle eines Widerspruchs wenden Sie sich an die auf dieser Seite angegebenen Kontaktdaten oder sprechen unsere Fotografen direkt an.

    Datenschutzerklärung der LfL