Forschungs- und Innovationsprojekt
Genuss Schätze Bayern – Wertschöpfungsketten für hochwertige Produkte

Logo Genuss Schätze Bayern

Premiumstrategie

Mit der 2017 vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geschaffenen Premiumstrategie für Lebensmittel sollen die besonderen und unverwechselbaren Erzeugnisse der bayerischen Landwirtschaft hervorgehoben werden. Diese Produkte dienen als Aushängeschild für die regionale Vielfalt, Qualität und lebendige Tradition.
Die Genuss Schätze Bayern zeigen den Verbrauchern die Geschichten hinter den besonderen Produkten. Das Bewusstsein für die Qualität und den unverwechselbaren Charakter der heimischen Produkte wird gestärkt. Durch Vertrauen, Nähe und Verbundenheit wird die Wertschätzung für das Produkt, den Produzenten und die zugrundeliegende Arbeit gefördert. Wenn alle Glieder der Wertschöpfungsketten Hand in Hand arbeiten, entstehen gemeinsame Projekte, von denen alle Beteiligten fair profitieren.

Folgende drei Säulen umfasst das Konzept der Premiumstrategie:

  • Auszeichnung von 100 Genussorten Bayern (Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau)
  • praxisorientierte Qualifizierungen an der Genussakademie Bayern (Kompetenzzentrum für Ernährung)
  • Aufbau und Unterstützung von Wertschöpfungsketten für hochwertige Produkte durch die Genuss Schätze Bayern (Institut für Ernährungswirtschaft und Märkte)

Ziele

  • Es wird durchgehend Mehr-Wertschöpfung vom Landwirt bis auf den Teller erreicht.
  • Die Wertschöpfungsketten vereinen Produktqualität, Kulturerbe, wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Achtsamkeit.
  • Vielfältige und schützenswerte Natur- und Kulturräume sind der Ursprung unverwechselbarer Agrarprodukte und Lebensmittel.
  • Die Produkte vereinen hohe Qualität und Regionalbezug und werden mit Herausstellungsmerkmalen zu Genuss Schätzen Bayerns.
  • Sie haben einen hohen Genussfaktor und einen besonderen kulturellen und ideellen Mehrwert.

Methoden

  • Anstoßen neuer Wertschöpfungsketten
  • Aufgreifen und Begleiten vorhandener Ansätze
  • Vernetzung passender Partner; von den Erzeugern über die Verarbeiter bis hin zum Handel und den Verbrauchern
  • Präsentation auf der Website www.genussschaetze.bayern

Projektinformation
Projektleitung: N.N.
Projektbearbeitung: Miriam Korber
Laufzeit: 01/2021 bis 12/2022
Projektpartner: Cluster Ernährung, Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG)
Finanzierung: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten