Verlustmindernde Geräte incl. Universaltabellen zur Auswahl abdriftmindernder Flachstrahldüsen

Die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln erfordert entsprechende Gerätetechnik. Für eine verlustmindernde Applikation sind anerkannte Düsen und erfolgreich geprüfte Geräte erforderlich.

Verlustmindernde Geräte

Die Eintragung von Geräten oder Geräteteilen wie z. B. Pflanzenschutzdüsen in das Verzeichnis „Verlustmindernde Geräte“ vom 14. Oktober 1993 (Bundesanzeiger Nr. 205, S. 9780) in der jeweils geltenden Fassung erfolgt auf Grund einer erfolgreichen Prüfung der für die Abdrift maßgebenden Bauteile. Sie besagt nicht, dass in jedem Fall das komplette Gerät geprüft wurde. Während der Prüfung sind keine Wirksamkeitseinschränkungen aufgetreten, diese können aber nicht in allen Fällen ausgeschlossen werden. In jedem Fall muss das Gerät nach guter fachlicher Praxis und unter Berücksichtigung der Angaben der Gebrauchsanleitung und der Gerätebeschreibung eingesetzt werden. Dazu gehört auch, dass im Ackerbau eine Fahrgeschwindigkeit von 8 km/h nicht überschritten wird. Soweit zusätzliche Verwendungsbestimmungen aufgeführt sind, wird die angegebene Abdriftminderung nur erreicht, wenn das Pflanzenschutzmittel mit dem Gerät nach diesen Vorgaben ausgebracht wird (z. B. Begrenzung des Spritzdruckes).

Verlustmindernde Flachstrahldüsen

Die Universaltabellen ermöglichen dem Anwender in Abhängigkeit von Wasseraufwand und Fahrgeschwindigkeit die optimale Düse zu finden. Dazu sind Düsentyp, Düsengröße, notwendiger Spritzdruck einschließlich dazugehöriger Abdriftminderungsklasse tabellarisch aufgeführt.