Unkrautregulierung in Dinkel

Dinkelähren kurz vor der Ernte

Dinkelähren

Bedeutung des Dinkelanbau

Dinkel (Triticum aestivum ssp. spelta) auch Spelz bzw. Spelzweizen genannt, ist eine mit dem Weichweizen sehr nahe verwandte Getreideart. Im Anbau und der Verwertung hat der Dinkel dennoch einige Besonderheiten. Neben der traditionellen Verwendung als Grünkern oder Dinkelmehl für Dinkelnudeln sind Weizen-Mischbrote mit Dinkel immer beliebter geworden. Aufgrund des gestiegenen Bedarfs ist die Anbaufläche erheblich ausgedehnt worden. Damit hat Dinkel den Status einer Klein-/Sonderkultur überwunden und gilt inzwischen als eine reguläre Hauptgetreideart. Diese Einstufung hat direkte Konsequenzen für den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Dinkel. Für eine Hauptkultur kann das Lückenindikationsverfahren nicht betrieben werden. Damit müssen Anwendungen in Dinkel als reguläre Zulassungen vom jeweiligen Hersteller eines Pflanzenschutzmittels beantragt werden. Auch die Einzelfallgenehmigung von Anwendungen nach § 22 Abs. 2 Pflanzenschutzgesetz kann von den Pflanzenschutzdiensten nicht mehr für einzelne Betriebe erteilt werden.

Dinkel als eigene Getreideart in der Pflanzenschutzmittel-Zulassung

Für Präparate aus der Gruppe der Fungizide und Insektizide besteht keine nennenswerte Einschränkung für den Einsatz in Dinkel. Die jeweiligen Indikationen sind in der Regel auf die Kulturgruppe „Weizen“ registriert. Damit ist auch der Dinkel als Weizenart mit abgedeckt. Anders sieht es bei den Herbiziden aus. Hier ist die Zulassung auf die ganz konkrete Getreideart ausgesprochen. Das heißt, dass Herbizide eine direkte Zulassung in Dinkel benötigen, um eingesetzt werden zu können. Derzeit sind 19 verschiedene Herbizide mit 20 unterschiedlichen Wirkstoffen in der Kultur Dinkel zugelassen. Damit kann die Mehrzahl der Unkrautprobleme in der Produktionspraxis gelöst werden.

Herbizide für die Herbstbehandlung

Als Wintergetreide benötigt Dinkel in der Regel eine Behandlung mit Breitbandherbiziden im Herbst. Hierfür stehen die Bodenherbizide Boxer und Herold SC zur Verfügung. Boxer nimmt hierbei eine Sonderstellung ein, da nur der Einsatz im Vorauflaufverfahren registriert ist. Aufgrund der geringen Anwendungsflexibilität hat dieses Verfahren in der Praxis keine besondere Bedeutung. Als weitere Alternative ist eine Tankmischungen von Stomp Aqua mit Axial 50 möglich. Die Einsatzmöglichkeit dieser Kombination hängt allerdings vom Resistenzniveau der jeweiligen Ackerfuchsschwanz- bzw. Windhalm-Population ab.

Herbizide für die Frühjahrsbehandlung

Dinkelfeld im FrühsommerZoombild vorhanden

Dinkelfeld

Die Ausstattung mit Herbiziden für die Frühjahrsbehandlung ist relativ günstig. Zur Ungrasbekämpfung sind die Präparate Broadway, Atlantis Flex, Axial 50, Attribut und Husar Plus in Dinkel zugelassen.
Für die reine Unkrautbekämpfung sind die Präparate Ariane C, Biathlon 4D, Duplosan Super, Primus Perfect, Pixxaro EC, U 46 M-Fluid, U 46 D-Fluid und Zypar zur Frühjahrsbehandlung in Dinkel registriert. Primus Perfect eignet sich zur Nachbehandlung, nach einer Herbstbehandlung, gegen z.B. Klettenlabkraut, Kamille, Klatsch-Mohn oder Kornblume. Biathlon 4D und U 46-M Fluid sind auch zur Spätbehandlung gegen Wurzelunkräuter wie Acker-Kratzdistel oder Acker-Winde geeignet. Damit ist eine ausreichende Auswahl für die standortspezifische Unkrautbehandlung oder zur Ergänzung von Ungrasbehandlungen verfügbar.
In Dinkel zugelassene Herbizide für den Herbsteinsatz
MittelbezeichnungZulassung bis:Wirkstoff/-eHRAC-Gruppemax. Aufwand
(E/ha)
Anwendung:
Termin, BBCH
Indikation
Axial 5031.12.2026PinoxadenA0,9NAH 13-29Acker-Fuchsschwanz,
Gemeiner Windhalm
Boxer31.10.2020ProsulfocarbN5,0VAEinjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Acker-Fuchsschwanz, Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras
Carpatus SC31.10.2021Diflufenican
+ Flufenacet
F + K0,6NAH 10-13Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras, Kletten-Labkraut, Vogel-Sternmiere, Echte Kamille
Herold SC31.20.2021Diflufenican
+ Flufenacet
F + K0,5 - 0,6NAH 10-13Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Acker-Fuchsschwanz, Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras
Stomp Aqua31.06.2020PendimethalinK3,5VA
NAH 10-25
einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Gemeiner Windhalm, Acker-Fuchsschwanz
Zypar05.08.2026Florasulam + HalauxifenB + O0,75NAH 11-29Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
       
In Dinkel zugelassene Herbizide für den Frühjahrseinsatz
MittelbezeichnungZulassung bis:Wirkstoff/-eHRAC-Gruppemax. Aufwand
(E/ha)
Anwendung:
BBCH
Indikation
Ariane C30.04.2021Clopyralid
+ Florasulam
+ Fluroxypyr
B + O1,513-39Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter,
Acker-Kratzdistel
Atlantis Flex30.06.2033Mesosulfuron + PropoxycarbazoneB0,221-32Acker-Fuchsschwanz, Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
Attribut31.08.2020PropoxycarbazoneB0,0613-29Acker-Fuchsschwanz,
Gemeine Quecke, Taube Trespe - Niederhaltung zwecks Führung der Kultur
Axial 5031.12.2026PinoxadenA0,9;
1,2
13-39Gemeiner Windhalm, Flug-Hafer;
Acker-Fuchsschwanz
Biathlon 4D30.11.2021Tritosulfuron
+ Florasulam
B0,0713-39Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Acker-Kratzdistel, Acker-Winde
Broadway31.12.2024Pyroxsulam
+ Florasulam
B0,275;
0,13
12-29;
12-32
Acker-Fuchsschwanz, Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras, Deutsches Weidelgras, Welsches Weidelgras, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter;
Gemeiner Windhalm, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
Duplosan Super31.01.2021Dichlorprop-P + Mecoprop-P + MCPAO2,5 l10-30Zweikeimblättrige Unkräuter
Husar Plus31.07.2020Iodosulfuron
+ Mesosulfuron
B0,213-32Weidelgras-Arten, Gemeiner Windhalm, Einjähriges Rispengras, Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
Pixxaro EC31.12.2022Fluroxypyr + HalauxifenO0,513 - 45Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
Primus Perfect31.04.2021Florasulam + ClopyralidB + O0,213 - 32Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
U 46 D-Fluid31.12.20312,4-DO1,521-32Zweikeimblättrige Unkräuter
U 46 M-Fluid31.10.2020MCPAO1,413-39Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Acker-Kratzdistel
Zypar05.08.2026Florasulam + HalauxifenB + O1,013-45Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
Quelle: BVL; Stand: März 2020; Präparate, die nicht vermarktet werden, sind nicht angegeben.
Legende:
HRAC = Herbicide Resistance Action Committee, gleicher Buchstabe = Gleicher Wirkmechanismus.
BBCH = Entwicklungsstadium, z.B. 13 = drei Laubblätter entwickelt.
VA = vor dem Auflaufen, NAH = nach dem Auflaufen Herbst, NAF = nach dem Auflaufen Frühjahr