Silomais Reifemonitoring

Maispflanzenfeld
In einem Projekt der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt werden immer ab Mitte August im wöchentlichen Abstand Trockensubstanzgehalte von fünf Silomais-Sorten in verschiedenen Regionen Bayerns erfasst und veröffentlicht.
Dies ist ein weiteres Instrument zur Ernteplanung bei Silomais für die landwirtschaftliche Praxis in Bayern.

Zeit für die Silomaisernte

Das warme und trockene sommerliche Wetter in der 38. Kalenderwoche hat bei der Silomaisabreife durchschnittlich nochmal einen Zuwachs von knapp 3 % gebracht. Im Durchschnitt über die bayerischen Monitoring-Versuchsstandorte liegen die TS-Werte nun in einem Bereich zwischen ca. 31 % und 37 %. Damit wird es nun bayernweit Zeit für die Silomaisernte.
Die Unterschiede zwischen den Regionen in Bayern sind allerdings groß. Während in den trockenen Gebieten Frankens bereits kein Silomais mehr steht, wird in den südlichen Landkreisen wie z.B. Traunstein, Landsberg/Lech und Günzburg, und hier vor allem an den Standorten Traunreut und Landsberg, mit dem Anfang Mai gesäten Mais, gegrade mal die 30 % Marke erreicht. Um eine gute Silierqualität zu erreichen sollte man hier mit dem Häckseln noch etwas abwarten.
An den meisten Standorten des Reifemonitorings, sowie in den meisten Regionen Bayerns dürfte die Ernte im vollen Gange sein. An den Standorten Puch (Fürstenfeldbruck), Strass (Neuburg-Schrobenhausen), Buchdorf (Donau-Ries) und Bayreuth liegen die TS-Gehalte über das gesamte Reifesortiment im Monitoring mittlerweile im optimalen Silierbereich (ca. 33 % - 36 %).
An den Versuchsorten Fraunberg (Erding), Rotthalmünster (Passau) und Ruhstorf a.d. Rott (Passau) ist es Zeit die Silomaisernte abzuschließen bzw. zum Ende zu bringen, um eine gute Verdichtbarkeit im Silo zu gewährleisten.

Reifemonitoring: 6. Messung am 18.09.2020

Die Werte geben den Trockensubstanzgehalt der jeweiligen Sorten in Prozent an
Ort (Landkreis)KWS Keops
S210
KWS Keops
S210
Farmfire
S230
Farmfire
S230
ES Metronom
S240
ES Metronom
S240
Figaro
S250
Figaro
S250
P 888
S280
P 888
S280
 11.09.18.09.11.09.18.09.11.09.18.09.11.09.18.09.11.09.18.09.
Traunreut
(Traunstein)
28,132,925,930,725,529,425,028,324,728,6
Landsberg
(Landberg/Lech)
26,631,422,928,126,529,326,029,925,428,0
Utting
(Landsberg/Lech)
33,2*31,4*29,7*30,6*29,6*
Günzburg
(Günzburg)
30,633,428,230,528,530,526,430,024,227,7
Puch
(Fürstenfeldbruck)
30,635,629,232,827,633,129,533,528,331,9
Strass
(Neuburg-Schrobenhausen)
41,4*33,431,827,132,129,432,928,631,1
Buchdorf
(Donau-Ries)
31,636,528,832,829,633,629,535,825,731,1
Fraunberg
(Erding)
32,840,031,337,531,834,630,133,428,232,5
Regenstauf
(Regensburg)
32,135,431,433,931,532,229,131,929,132,1
Steinach
(Straubing-Bogen)
32,843,133,640,534,338,533,835,431,830,8
Rotthalmünster
(Passau)
39,347,839,041,734,539,435,938,432,237,2
Ruhstorf a.d.Rott
(Passau)
36,139,033,838,531,837,634,338,834,735,8
Weiden
(Weiden)
30,939,529,834,728,033,729,436,226,829,9
Schwarzenau
(Kitzingen)
54,8*50,1*44,6*45,4*35,8*
Bayreuth
(Bayreuth)
30,333,433,035,830,332,431,035,529,829,8
Mittelwert34,137,332,134,630,833,631,033,829,031,3
TS-Zunahme/Woche 3,32,4
2,82,82,3

Hilfreiche Informationen vom Institut für Tierernährung zur Silierung von trockengeschädigtem Mais und zum Einsatz von Siliermitteln:

Mehr zum Thema

Reifeprognose Mais: Anwendung GeoBox-Viewer

In dieser Anwendung kann wie gewohnt die Reifeprognose für Silo- und Körnermais abgerufen werden. Sie wird anhand von Temperatursummen und dem Saattermin für alle Regionen in Bayern erstellt. Mehr

Pflanzenbau Mais
Sortenberatung Silomais: Ergebnisse der Landessortenversuche

Die jährlichen Landessortenversuche bilden die Grundlage für die Sortenberatung. Hier finden Sie die Ergebnisse der Versuche zu Silomais. Mehr