Praxisinformationen vom April 2022
Ergebnisse der Zuchtwertschätzung

In den Monaten April, August und Dezember jeden Jahres wird eine Zuchtwertschätzung basierend auf den vorliegenden Leistungsprüfungsdaten durchgeführt. Aktuelle Ergebnisse können in der Online-Anwendung BaZI-Rind abgerufen werden.
Die in der Zuchtwertschätzung vorgenommenen Änderungen im Zuchtwertschätzverfahren und bei der Veröffentlichung der Zuchtwerte werden im Folgenden beschrieben.

Routinemässig wird die Basisgruppe für die Berechnung der Zuchtwerte bei jeder Zuchtwertschätzung aktualisiert. Dadurch ergeben sich Zuchtwertänderungen, die spezifisch für jedes Merkmal angegeben werden können. Weitere Änderungen sind in den verschiedenen Abschnitten aufgeführt

Basisanpassung

Basistiere der aktuellen Zuchtwertschätzung April 2022

Bullen mit mind. 10 Töchtern in mind. 5 Herden, geboren in folgenden Geburtszeiträumen:

  • Fleckvieh: Kühe geb. zw April 2015 bis März 2018 (4-6 Jahre alt)
  • Brown Swiss: Kühe geb. zw. April 2013 bis März 2016 (6-8 Jahre alt)
  • Gelbvieh, Grauvieh: Kühe geb. zw. April 2011 bis März 2014 (8-10 Jahre alt)
  • Pinzgauer, Vorderwälder: Kühe geb. zw. April 2013 bis März 2016 (6-8 Jahre alt)

Bei dieser Zuchtwertschätzung wurde die Basis um 4 Monate vorgerückt. Für alle Zuchtwertschätzungsmerkmale gilt die gleiche Basis.

Zuchtwert-Änderungen, die sich durch die Basisanpassung ergeben haben - April 2022 pdf 62 KB

Single-Step Verfahren (Fleckvieh/Brown Swiss)

Die Single-Step Verfahren laufen unverändert für alle Merkmale mit den aktualisierten Daten- und Genotypbeständen zum Zuchtwertschätztermin April 2022.

In der Bereitstellung der Ergebnisdaten für genotypisierte Tiere im Zugang des Genomikportals der Zuchtverbände werden die Publikationsregeln jetzt konsequenter umgesetzt. So werden nicht publizierbare Zuchtwerte aus den Single-Step Verfahren (Kennzeichen ‚n‘) auf den Einzeltier-Ergebnisausdrucken im PDF-Format nicht mehr angedruckt. Auch bei den in Einzelfällen veröffentlichten konventionellen Zuchtwerten (Kennzeichen ‚k‘) wird zukünftig entsprechend dem Vorgehen im RDV eine Mindestsicherheit von 30 Prozent für das Andrucken auf den Einzeltier-Ergebnisausdrucken angewendet. Dies betrifft bspw. genotypisierte Tiere mit ungenotypisierten Müttern und unbekannten Muttersvätern. Bei allen anderen Tieren erfolgt die Ergebnisdarstellung aus den Single-Step Verfahren unverändert.

BaZI-Rind

Mit der aktuellen Veröffentlichung erfolgt ein Update der BaZI-Webanwendung. Neben einigen kleineren Aktualisierungen und Bugfixes wurde vor allem das Vorgehen bei den Samenverfügbarkeiten geändert.

BaZI-Webanwendung Externer Link

Die Samenverfügbarkeit der Fleckviehbullen wird jetzt ausschließlich aus der neuen Online-Plattform BULLY übernommen, in der die Besamungsstationen in Deutschland, Österreich und Tschechien die Samenverfügbarkeiten direkt eingeben und pflegen können. Eine Aktualisierung in BaZI erfolgt dann jeweils einmal monatlich zum Termin des ersten monatlichen Kandidatenlaufes (i.d.R. erster Dienstag des Monats). Die Filtereinstellungen wurden deshalb geändert von‚ Bullen der Bunten Liste‘ auf ‚Bullen in der Ausgabe‘, so dass hier jetzt alle Bullen mit verfügbarem Sperma gefiltert werden können. In der Ansicht der ‚Stamminfo‘ bei den Einzelbullen erfolgt zusätzlich die Angabe zur Verfügbarkeit von gesextem Samen (männlich und weiblich). Im Laufe der nächsten Wochen wird eine Filtermöglichkeit für Bullen mit gesextem Samen eingeführt und auch beim Braunvieh sind entsprechende Planungen zur Umstellung bereits im Gange.

Termin nächste Zuchtwertschätzung

Der Veröffentlichungstermin der nächsten nationalen Zuchtwertschätzung ist Dienstag, der 9. August 2022

Neben der dreimaligen Hauptschätzung mit den Single-Step Verfahren werden monatliche Kandidatenläufe der genomischen Zuchtwertschätzung durchgeführt. An diesen Terminen gibt es für die jeweils neu aufgelaufenen Kandidaten genomische Zuchtwerte, die über den Zuchtverband den Auftraggebern mitgeteilt und gleichzeitig auch in den RDV eingepflegt werden, so dass sie in Dokumenten (z.B. Stammbuchauszügen) oder Katalogen angedruckt werden können.

Weitere Informationen