Tierwohl
Zusätzlicher Hornstatus P*S erweitert die Kennzeichnung

Kuhkopf

Hornlose Kuh mit Gentest Pp* und Wackelhornkrusten, Hornstatus: P*S

Eine neue Kennzeichnungsvariante für Rinder mit vorhandenem Gentestergebnis Pp* und zugleich Wackelhörnern ist umgesetzt.

Bisher musste in der Milchviehhaltung ein gemeldetes Gentestergebnis Pp* (heterozygot hornlos) zur Registrierung von nachgewachsenen Wackelhörnern oder Krusten mit dem Status PS ersetzt werden. Die wertvolle Information des Gentestergebnisses war daraufhin nicht mehr sichtbar. Entsprechend war bei bereits registrierten PS-Tieren ein späteres Gentestergebnis Pp* nicht kenntlich zu machen. In den ersten Jahren nach Einrichtung des separaten Gentests für Hornlosigkeit betraf dies noch eine geringere Anzahl an Tieren. Seit Januar 2015 erfolgt nun eine routinemäßige Erfassung des Hornstatusgenotyps auf dem Custom-Chip im Rahmen der Genomischen Selektion (GS) bei allen getesteten Tieren (mögliches Ergebnis PP*, Pp*, pp*). Dies hat zur Folge, dass sich der Umfang an hornlosen Tieren mit Gentestergebnis deutlich ausweitet.
Die überwiegende Mehrzahl der mittels Gentest untersuchten hornlosen männlichen Kälber und hornlosen weiblichen Tiere wird trotz eines erfreulichen Anstiegs von homozygot hornlosen Tieren noch als Pp* ausgewiesen und registriert. Wachsen im Laufe der Entwicklung kleine Krusten oder Wackelhornansätze nach, was gerade bei männlichen Tieren relativ häufig vorkommt, war der Status bisher auf PS abzuändern. Die neu geschaffene Kennzeichnungsvariante P*S schließt diese Lücke, indem beide Informationen kombiniert werden. Tiere, welche den Hornstatus P*S erhalten, besitzen ein Gentestergebnis Pp* und weisen zugleich einen Wackelhornansatz oder eine Kruste auf. Bisher sind bei Fleckvieh nach wie vor nachweislich keine homozygot hornlosen Tiere (PP, PP*) mit Wackelhornansatz bekannt, so dass die neue Kennzeichnungsvariante für heterozygot hornlose Tiere bestimmt ist.
Die Umsetzung von P*S zur April-Zuchtwertschätzung 2017 beinhaltet die Umwandlung der Altfälle von PS zu P*S, so dass eine Reihe von hornlosen Bullen und Kühen jetzt die neue Kennzeichnung besitzen. Im Fleischrinderherdbuch wird für die Rassen mit hornlosen Zuchtlinien für dieselbe Konstellation das Kürzel PS* angewandt.

Kennzeichnung im Überblick

HornstatusbeschreibungGenotypmit Gentestergebnis
homozygot hornlosPPPP*
heterozygot hornlosPpPp*
hornlos (exakter Status PP oder Pp ist noch nicht bekannt)P 
von Geburt an hornlos, später Ausbildung von Krusten oder WackelhörnernPSP*S
gehörntpppp*