Lehrgang zur Veredelung von Ziegenfleisch, 12. Januar 2020

Mehrere hergestellte Produkte liegen auf einem Tisch

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Tierzucht veranstaltet gemeinsam mit dem Schaf-, Ziegenhalter und Metzgermeister Markus Schnitzler (Dießen am Ammersee) am 12. Januar 2020 einen Lehrgang zur Veredelung von Ziegenfleisch.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt. In verschiedenen Inhalten werden den Teilnehmern die Zerlegung, Reifung, Herstellung sowie Zubereitung von Ziegenfleisch nahegebracht. Die Teilnehmer erhalten ein Skript und neue Rezepte. Anschließend findet ein gemeinsames Essen statt.

Veranstaltungstermin und -ort

Sonntag, 12. Januar 2020 (9 bis 19 Uhr)
LVFZ für Milchvieh- und Rinderhaltung Achselschwang
Achselschwang 1
86919 Utting am Ammersee

Zielgruppe

Nebenerwerbsziegenhalter aus Südbayern, die eine Hausschlachtung betreiben bzw. wollen.

Inhalte

  • Praktische Zerlegung
  • Fleischreifung
  • Wurstherstellung
  • Haltbarkeit und Lagerung der Produkte
  • Hygienerecht
  • Eingehen auf Teilnehmerwünsche (bitte Eintragung im Anmeldeformular!)

Lehrgangsgebühr

Die Kosten für den Lehrgang belaufen sich auf 60 Euro (beinhaltet Kosten für Referenten, Material sowie Raummiete).

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung mit Anmeldeformular, Anmeldeschluss ist der 18. Dezember 2019

Weitere Informationen

Barbara Ostwald
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Institut für Tierzucht
Prof.-Dürrwaechter-Platz 1
85586 Poing-Grub
Tel.: Tel.: 089 99141-121
Fax: Fax: 089 99141-199
E-Mail: Tierzucht@lfl.bayern.de