Institute for Agricultural Engineering and Animal Husbandry
Institut für Landtechnik und Tierhaltung

Für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln sowie von erneuerbaren Energien sind effiziente Verfahrenstechniken notwendig, die unsere natürlichen Ressourcen schonen, die sozialen Belange der Landwirte und der Gesellschaft berücksichtigen und auch ökonomisch tragbar sind.

Aktuell

Forschungs- und Innovationsprojekt
Reduktion von Mähtod bei Wildtieren

Rehkitz liegt im Feld

Jedes Jahr im Frühjahr werden Wildtiere, vor allem Rehkitze, von Mähwerken getötet. Es gibt zahlreiche Methoden und Techniken dem Vorzubeugen – doch was funktioniert, wie hoch ist der Zeitaufwand und wie groß der Erfolg?  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Bestimmung von Emissionsfaktoren aus Laufhöfen und freigelüfteten Ställen

Laufhof für Milchkühe zwischen Liegeboxen und Futtertisch

Freigelüftete Ställe gelten in der Rinderhaltung als Verfahren der Wahl. Zunehmend werden die Ställe mit Auslaufmöglichkeiten für die Tiere ergänzt. Ob sich die haltungsspezifischen Emissionsfaktoren so erhöhen, ist zu untersuchen. Im vorliegenden Projekt sollen die Messverfahren für diese Fragestellung weiter entwickelt, erprobt und etabliert werden, um so in letzter Konsequenz auch Minderungsoptionen ableiten zu können.  Mehr

100 Jahre Grub – Leidenschaft für Nutztiere

alter Gutshof

Den Grundstein für das LfL-Kompetenzzentrum Nutztiere in Grub legte noch das Königreich Bayern vor 100 Jahren mit dem Kauf des dortigen Gutsbetriebes. Seine Tätigkeiten und Aufgabenbereiche haben sich in den folgenden Jahrzehnten, entsprechend der agrarpolitischen Rahmenbedingungen, kontinuierlich weiterentwickelt. 2018 feiern wir das 100-jährige Jubiläum und blicken in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.  Mehr

Wir bringen Landwirtschaft & Forschung zusammen
Jahresbericht der LfL 2017: Schwerpunktthema "Digitalisierung"

Zeichnung eines Satelliten auf blauem Hintergrund

Big Data kommt aus dem Kuhstall. Die Digitalisierung umfasst mittlerweile sämtliche Lebensbereiche und auch die Landwirtschaft engagiert sich sehr stark auf diesem Feld. In kaum einem anderen Wirtschaftszweig sind so viele unterschiedliche Faktoren vom digitalen Umbruch betroffen. Das verändert die Landwirtschaft in Bayern deutlich und die LfL gestaltet diesen Wandel aktiv mit.   Mehr

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Forschung an der LfL