Institute for Agricultural Engineering and Animal Husbandry
Institut für Landtechnik und Tierhaltung

Für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln sowie von erneuerbaren Energien sind effiziente Verfahrenstechniken notwendig, die unsere natürlichen Ressourcen schonen, die sozialen Belange der Landwirte und der Gesellschaft berücksichtigen und auch ökonomisch tragbar sind.

Aktuell

Die LfL auf der Agritechnica 2019

LfL Messestand Agritechnica mit Schaustücken und Postern

LfL Messestand 2019

Die Agritechnica in Hannover ist die weltgrößte Landtechnikmesse mit 450.000 Besuchern. Rund 2.800 Aussteller aus über 50 Ländern präsentierten moderne Landtechnik. Beratung, Wissenschaft und Forschung standen ebenfalls im Fokus. Im „Campus und Career“ Center präsentierte sich die LfL mit verschiedenen Themen.  Mehr

Weniger Schwanzbeißen durch KomfortPlus-Buchten für Ferkel und Mastschweine

Der in regelmäßigen fließende Wasserstrahl der Mikrosuhle bietet den Tieren Kühlung und Unterhaltung.

Das Kürzen der Ferkelschwänze ist eine weitverbreitete Maßnahme, um dem Schwanzbeißen bei Aufzuchtferkeln und Mastschweinen vorzubeugen. Die KomfortPlus-Buchten mit Mikrosuhle und komfortablen Liegebereichen sollen die Haltung unkupierter Ferkel ermöglichen (Forschungsprojekt KoVeSch).  Mehr

Rindertracking – Entwicklung eines Tiermonitoringsystems für Milchkühe mit Weidegang

Rind mit Prototyp des Monitoringsystems auf der Weide

Die Zahl der auf der Weide gehaltenen Milchkühe in Deutschland nimmt wieder zu. Da das Management der Kühe auf der Weide komplexer ist als bei reiner Stallhaltung, wünschen sich viele Landwirte ein Tiermonitoringsystem ähnlich der für den Stall verfügbaren Systeme auch für die Weide.  Mehr

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Kompetenzzentrum Grub