Institute for Agricultural Engineering and Animal Husbandry
Institut für Landtechnik und Tierhaltung

Für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln sowie von erneuerbaren Energien sind effiziente Verfahrenstechniken notwendig, die unsere natürlichen Ressourcen schonen, die sozialen Belange der Landwirte und der Gesellschaft berücksichtigen und auch ökonomisch tragbar sind.

Aktuell

Digitale Werkstattgespräche: Rechtliche Rahmenbedingungen in der autonomen Landwirtschaft – Was darf der Roboter eigentlich? 17. Februar 2021

Clipart zum Thema Digitalisierung in der Landwirtschaft

Ein Vortrag von Prof. James Lowenberg-DeBoer (Harper-Adams University, Großbritannien) über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Feldroboter im europäischen Vergleich.  Mehr

Stallklima in der Schweinehaltung

Einsatz einer Wärmebildkamera im Schweinestall

In der tierischen Erzeugung, vor allem in zwangsbelüfteten Stallanlagen in der Schweine- und Geflügelhaltung, hat das Stallklima durch die bestimmenden Faktoren wie Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Schadgaskonzentrationen einen direkten Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Nutztiere  Mehr

Selektives Trockenstellen in der Milchviehhaltung

Logo des Projektes Rast

In der gesellschaftlichen Diskussion steht der Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung immer stärker im Fokus. Der Verbraucherschutz, die Ausbreitung von multiresistenten Keimen und das Tierwohl werden in diesem Zusammenhang angeführt und kontrovers diskutiert.   Mehr

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Neue Telefonanlage in Grub

  • Die LfL hat am Standort in Grub ab sofort eine neue Telefonanlage. Man ist dort unter der Rufnummer 08161 8640 + neue Durchwahl erreichbar. Die neue Durchwahl setzt sich wie folgt zusammen: 7 + alte 3-stellige Durchwahl.

Kompetenzzentrum Grub