Die Lehrschau in Grub

Besucher des Info-Tages in der Lehrschauhalle

Die Dynamik der technischen Entwicklung im Bereich der Tierhaltung ist sehr groß und nimmt weiter zu. Auch die Fragen zur Optimierung des Tierwohls nehmen einen immer breiteren Raum ein. Gleichzeitig muss der wachsende Betrieb auch auf die zunehmende arbeitswirtschaftliche Belastung eine Antwort finden. Eine moderne Lehrschau kann bei der Lösung dieser Fragen einen wertvollen Beitrag leisten. In Grub wurde deshalb die Lehrschau vollkommen neu konzipiert und beträchtlich erweitert. Auf über 3.000 m² Ausstellungsfläche können sich Landwirte, Berater, Auszubildende und die interessierte Öffentlichkeit über den aktuellen Stand der Technik und der Baugestaltung in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung informieren. Den Schwerpunkt stellen dabei die Exponate für die Haltung von Rindern und Schweinen dar.

Wichtig für Landwirte

Besonders für Landwirte, die vor größeren betrieblichen Investitionen stehen, ist ein Besuch der Lehrschau sehr wertvoll. Sie ist ein „Schaufenster“, das immer die aktuellen technischen oder auch baulichen Innovationen verschiedener Anbieter zeigt. Dazu ist die Kombination von Ausstellung aktueller Exponate der Firmen und der Möglichkeit einer neutralen Bewertung durch staatliche Fachleuten notwendig. Die Lehrschau steht zu den üblichen Dienstzeiten für die Besucher immer offen, daneben werden aktuelle Themen in speziellen Fachtagungen, den sogenannten „Info-Tagen“, aufgegriffen. Dabei wird durch eine Kombination von Fachvorträgen und Produktvorstellung durch die Firmen eine wertvolle Plattform zur Information und Diskussion zwischen Landwirten, Firmen und Fachlauten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) geschaffen.

Die Lehrschau in Grub ist ein modernes Informationszentrum für den Tierhalter. Eine Kombination aus aktuellen Forschungsergebnissen, Erfahrungen von Experten und moderner Technik, ist die Gewähr für eine umfangreiche Information, die für alle zukunftsorientierten landwirtschaftlichen Nutztierhalter unerlässlich ist.

Photovoltaik-Anlage

PV-Anlage in Grub: ein Demonstrationsprojekt der Lehrschau

PV-Anlage von oben

Photovoltaik-Anlagen sind in vielen landwirtschaftlichen Betrieben zu einem zusätzlichen Standbein geworden. Offene Fragen sind dabei die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit verschiedener Module bei unterschiedlichen Dachausrichtungen, die Möglichkeit des Eigen-Stromverbrauches und der Energiespeicherung. Diese Fragen werden mit der PV-Anlage in Grub bearbeitet.  Mehr

Aktuell

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist der Besuch der Lehrschau momentan nur nach telefonischer Anmeldung unter 08161 8640-7371 möglich.

Netzwerk Fokus Tierwohl
Online-Seminar "Neue Nutztierverordnungen für Deckzentren und Abferkelbuchten – wie reagieren?", 12. Mai 2021

Schweinekopf in weißem Rechteck

Im Rahmen des Netzwerkes Fokus Tierwohl veranstaltet das Institut für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft am Donnerstag, den 12. Mai. 2021 ein kostenloses Online-Seminar zu neuen Nutztierverordnungen für Deckzentren und Abferkelbuchten.   Mehr

Veranstaltungs-Rückblicke

ALB/ILT Baufachtagung

Ilt 4a Einladung Baufachtagung

In den vergangenen Jahrzehnten wurde Holz als Baumaterial vom Markt verdrängt. Holz als nachwachsender Rohstoff und nachhaltiger Baustoff verlor seine Bedeutung für landwirtschaftliche Nutzgebäude. Und das, obwohl Holz als Baustoff sehr große Vorteile zu bieten hat. Dies bewies die diesjährige ALB/ILT Baufachtagung  Mehr

Eindrücke der Lehrschau

Halle Rind

Die Baulehrschau zeigt aktuelle technische und bauliche Lösungen für eine moderne Tierhaltung. Mit der Zeit wurde die Gruber Baulehrschau erweitert und umfasst inzwischen eine Holzbaulehrschau und Modelle von Gärfuttersilos und Außenklimaställe. Die gesamte Fläche beträgt 2.800 qm.   Mehr