Institute for Animal Nutrition and Feed Management
Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft

Das Futter und die Fütterung stellen einen erheblichen Kostenfaktor bei der Herstellung von Lebensmitteln tierischer Herkunft dar. Hauptziel der Tierernährung und Futterwirtschaft ist dabei, eine bedarfsgerechte Versorgung der Nutztiere mit Energie, Nähr-, Mineral- und Wirkstoffen zu gewährleisten und damit Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit der Tiere zu fördern.

Aktuell

Mastversuch mit starker und sehr starker stickstoffreduzierter Fütterung

Mastschweine an Abrufstatione

Die Novellierung der erst 2017 verabschiedeten Düngeverordnung steht vor der Tür. Die Stickstoff- und Phosphorauscheidungen weiter zu reduzieren ist deshalb das gebot der Stunde. In einem Versuch mit Mastschweinen wurde deshalb eine sehr stark stickstoffreduzierte Fütterung nach den neuesten DLG-Vorgaben getestet.  Mehr

Einfluss des Phosphorgehaltes der Ration auf Futteraufnahme und Leistung in der Rindermast

Fresser auf Stroh liegend

Auf Grund der Novellierung der Düngeverordnung bekommt auch in der Rindermast die Phosphor (P)- Ausscheidung eine zunehmende Bedeutung. Dabei ist davon auszugehen, dass die Versorgungsempfehlungen der GfE (1995) ausreichend sind bzw. zur Ausschöpfung der Zuwachsleistungen entsprechende Sicherheitszuschläge enthalten. Nach Literaturübersichten sind bei wachsenden Rindern erst bei sehr niedrigen täglichen P-Aufnahmen Leistungsbeschränkungen zu erwarten. Aus diesem Grund soll mit entsprechenden Fütterungsversuchen die Auswirkung einer abgestuften P-Versorgung auf Futteraufnahme und Leistung in der Rindermast untersucht werden.  Mehr

optiKuh2: Fütterung, Zucht, Tiergesundheit – Optimale Bedingungen für die Milchkuh

Logo optikuh2 mit Logos der Projektpartner

"optiKuh2" ist ein deutsches Verbundprojekt mit dem Ziel, weitere Verbesserungen für die Milchkuh zu erforschen und in der Praxis zu realisieren. Dafür werden die Bereiche Fütterung, Zucht und Tiergesundheit umfassend beleuchtet.  Mehr

Praktische Richtwerte für eine Milchkuhration

Kuh am Fressgitter

Im gemeinsam erarbeiteten Merkblatt werden die wichtigsten Richtwerte zusammengefasst, nach denen eine Milchkuhration bewertet werden kann. Außerdem finden Sie hier Erklärungen zu den Parametern der Eiweißversorgung und zur Energiebewertung verschiedener Futtermittel.  Mehr

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Kompetenzzentrum Grub