LfL-Information
Zwischenfruchtanbau zum Erosions- und Gewässerschutz
5. Auflage

Titelblatt der Publikation

Zwischenfrüchte unterscheiden sich hinsichtlich Wachstum, Trockenmassebildung und Durchwurzelung deutlich. Es kommt zunächst darauf an, je nach erwünschter Wirkung die passende Art oder Artenmischung auszuwählen. Weitere wichtige Steuerungsgrößen sind Saattermin, Saatbettbereitung, Saatstärke und eine eventuelle Stickstoffdüngung. (8 Seiten)

Erscheinungsdatum: November 2018

Preis: 1 €

Die Publikation als PDF pdf 3,9 MB

Stück  

Inhaltsübersicht

  • Ziele des Zwischenfruchtanbaus
  • Erosionsschutz
  • Grundwasserschutz
  • Humuserhalt und Verbesserung der Bodenstruktur
  • Zwischenfruchtanbau: Bodenbearbeitung und Bestellverfahren
  • Zwischenfruchtanbau in der Fruchtfolge
  • Mischsaaten
  • Düngung von Zwischenfruchtbeständen

Mehr zum Thema

Gewässerschutz und Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Gewässerschutz steht in den Bedürfnissen unserer Gesellschaft ganz oben. Der pflegliche Umgang mit Oberflächengewässern und dem Grundwasser hat eine hohe Priorität. Durch das Vermeiden von Nährstoffeinträgen kommt der Landwirtschaft eine wichtige Funktion zuteil. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer