Reduktion des Antibiotikaeinsatzes beim Milchvieh durch Selektives Trockenstellen (RAST)

Titelblatt der Publikation

Das Projekt RAST zielt auf einen selektiven und damit reduzierten Einsatz von Antibiotika zum Trockenstellen ab. Auf der Grundlage von verschiedenen Informationen wird zum Zeitpunkt des Tockenstellens für jedes Tier eine individuelle Entscheidung getroffen, nach welchem Verfahren (mit oder ohne Antibiotika) trocken gestellt wird. Durch eine selektive Entscheidung soll einerseits der Schutz der Tiere vor Erkrankung gesichert und gleichzeitig die Reduktion des Antibiotikaeinsatzes gewährleistet werden. Das Projekt greift dabei auf die Erfahrungen von vorhergehenden Studien bzw. auf einschlägige Praxiserfahrungen zurück. (6 Seiten)

Erscheinungsdatum: April 2016

Preis: 0 €

Die Publikation als PDF pdf 597 KB

Stück  

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer