LfL-Schriftenreihe
Umweltwirkungen eines zunehmenden Energiepflanzenanbaus
Schriftenreihe 11/2008

Titelblatt der Publikation

Mit einer zunehmenden Nutzung von Energiepflanzen soll die Anreicherung der Atmosphäre mit klimaschädlichen Gasen reduziert werden. Der Anbau von Energiepflanzen kann allerdings zu umweltrelevanten Veränderungen führen durch: Anpassungen in der Produktionstechnik (z.B. Düngung, Pflanzenschutz, Erntezeitpunkt) beim Anbau heute bereits verbreiteter Kulturarten; Anbau neuer Kulturarten (z.B. Kurzumtriebskulturen, Hirse, Miscanthus); Veränderung der Gesamtanbaufläche heute bereits etablierter Feldfrüchte; Verwertung von Vergärungsrückständen aus Biogasanlagen bzw. Biomasseaschen aus Biomasse-Heizkraftwerken auf landwirtschaftlich genutzten Flächen. Damit können positive wie negative Auswirkungen für Boden, Gewässer, Atmosphäre, Flora, Fauna und die Kulturlandschaft einher gehen. Den für die Umwelt ungünstigen Folgen kann häufig mit praxisgerechten Maßnahmen begegnet werden. (69 Seiten)

Erscheinungsdatum: November 2008

Die Publikation als PDF pdf 1,2 MB

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer