Schriftenreihe 9/2015
Neue Ansätze zur Bekämpfung der Kraut- und Knollenfäule im ökologischen Kartoffelbau

Titelblatt der Publikation

Die Kraut- und Knollenfäule der Kartoffel, verursacht durch den Oomyceten Phytophthora infestans, ist nicht nur im ökologischen Landbau eine der weltweit wichtigsten und wirtschaftlich bedeutendsten Krankheiten der Kartoffel. Wenn keine Bekämpfungsmaßnahmen durchgeführt werden, können je nach Standort und Witterung die
durch Phytophthora infestans verursachten Ertrags- und Qualitätseinbußen und damit verbunden die wirtschaftlichen Verluste für die kartoffelanbauenden Betriebe massiv sein. (66 Seiten)

Erscheinungsdatum: Dezember 2015

Die Publikation als PDF pdf 2,2 MB

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Mehr zum Thema

Ökologische Krautfäulebekämpfung

Der Einsatz kupferhaltiger Fungizide soll im ökologischen Kartoffelanbau auf das absolut notwendige Maß begrenzt werden. Die Reduzierung des Primärbefalls durch eine Pflanzgutbeizung, die Entwicklung von Fungizidstrategien zur Kontrolle des Sekundärbefalls und der Entwicklung, Validierung und Praxiseinführung des Prognosemodells ÖKO-SIMPHYT sind Bausteine auf diesem Weg. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer