LfL-Schriftenreihe 7/2018
Milchviehhaltung – Lösungen für die Zukunft
Landtechnisch-bauliche Jahrestagung 2018

Titelblatt der Publikation

Die diesjährige landtechnisch-bauliche Jahrestagung, die gemeinsam vom LfL-Institut für Landtechnik und Tierhaltung, der ALB Bayern, dem LKV Bayern und dem TGD Bayern veranstaltet wurde, stellt mit Beiträgen aus Forschung, Beratung und Praxis aktuelle Entwicklungen und neue Techniken für die Milchviehhaltung vor. Der Band beinhaltet die schriftliche Version der Vorträge. (125 Seiten)

Erscheinungsdatum: November 2018

Preis: 10 €

Die Publikation als PDF pdf 5,6 MB

Stück  

Übersicht der einzelnen Vorträge

  • Ökonomische Herausforderungen für die bayerischen Milchviehhalter
  • Automatische Fütterung in der Milchviehhaltung – Stand der Technik und Effekte für Tier und Mensch
  • Heubelüftung - Verfahrenstechnik und Ergebnisse zur Arbeitswirtschaft
  • Sommerlicher Hitzeschutz und Außenklimareize - besondere Herausforderungen an den Bau eines Milchviehstalls
  • Emissionsminderung in der Rinderhaltung – Möglichkeiten und Grenzen
  • Selektives Trockenstellen – eine Maßnahme zur Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes in der Milchviehhaltung mit einem Erfahrungsbericht aus der Praxis
  • Brunsterkennungssysteme in der Milchviehhaltung – Kosten und Nutzen
  • Digitalisierung im Milchviehbetrieb aus der Sicht des LKV – Angebot und Perspektiven

Mehr zu Thema

Forschungs- und Innovationsprojekt
Bestimmung von Emissionsfaktoren aus Laufhöfen und frei gelüfteten Ställen

Um der international vereinbarten Minderungsverpflichtung für gasförmiges Ammoniak nachkommen zu können, sind Anstrengungen im Bereich der Tierhaltung erforderlich. Bei frei belüfteten Haltungssystemen stellt die Bestimmung von Ammoniakemissionen eine Herausforderung dar. An der LfL wird derzeit ein praxistauglicher Verfahrensansatz mit Diodenlaser-Absorptionsspektrometern entwickelt. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer