LfL-Schriftenreihe 5/2019
Vielfalt im Energiepflanzenbau
Forschungsergebnisse praxisnah kommunizieren

Titelblatt der Publikation

Mit dem Projekt "Informations- und Demonstrationszentren Energiepflanzenanbau" wurde ein Beratungsinstrument geschaffen, welches anschaulich aus der Forschung generiertes Wissen im direkten Austausch mit unterschiedlichen Zielgruppen publiziert. Am Beispiel der Energiepflanzen wird gezeigt, wie für die bayerischen Agrarforschungseinrichtungen eine sichtbare Darstellung und eine effektive Kommunikation der Forschungsarbeit möglich sind. (49 Seiten)

Erscheinungsdatum: Juli 2019

Die Publikation als PDF pdf 776 KB

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Fazit

Mit dem Projekt „Informations- und Demonstrationszentren Energiepflanzenanbau“ konnte ein Beratungsinstrument geschaffen werden, welches anschaulich aus der Forschung generiertes Wissen im direkten Austausch mit der Praxis publiziert. Mithilfe von Schauflächen, Infoständen und Vorträgen konnte viele Zielgruppen erreicht werden. Neben dem Wissenstransfer der bayernweiten Forschungsergebnisse gab es auch einen Informationsaustausch in beide Richtungen bis hin zum gesellschaftlichen Dialog. Die aufgebauten Strukturen können und sollen in Zukunft ebenfalls ganz gezielt für den weiteren Wissenstransfer genutzt werden. Dabei ist es auch vorstellbar, nicht nur den Energiepflanzenanbau zu kommunizieren, sondern immer wieder aktuelle Themen aufzugreifen, um neue Personenkreise und Interessensgruppen ansprechen zu können. Schon jetzt sind Pläne für die Folgejahre geschaffen. Ganz im Zeichen der Biodiversität sollen künftig Heil- und Gewürzpflanzen wie auch die Bioökonomie einen Teilbereich der I&D-Zentren darstellen.
Das Projekt wird weiterhin viele Interessierte, mit noch differenzierten Zielgruppen ansprechen können und so Informationen zu immer aktuellen Themen bieten. Das bereits stark ausgebreitete Kommunikationsnetzwerk wird bei der Ansprache der Bevölkerung und auch dem Fachpersonal hilfreich sein. Dennoch ist es wichtig, auch künftig das Ziel zu verfolgen, das Projekt noch bekannter zu machen. Nur so können wiederum neue Personenkreise angesprochen werden.
Die etablierten Informations- und Demonstrationszentren sowie die aufgebauten Kommunikationsstrukturen bieten der bayerischen landwirtschaftlichen Forschung eine Basis für effektiven Wissenstransfer sowie eine immer stärker geforderten Dissemination und Visibilität der Forschungsarbeit.

Mehr zum Thema

Forschungs- und Innovationsprojekt
Informations- und Demonstrationszentren Energiepflanzenanbau und Bioökonomie

Bayernweit gibt es aktuell sieben Standorte an denen Dauerkulturen und einjährigen Kulturen in verschiedenen Anbausystemen zu sehen sind. Das langjährige Thema Energiepflanzenanbau wurde inzwischen durch verschiedenen ander Kulturen, z.B. durch Eiweißpflanzen und Heil- und Gewürzpflanzen ergänzt. Angebotene Führungen und Schautafeln vor Ort informieren über Ergebnisse aus der aktuellen Forschung. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer