Startseite - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Aktuell

Ferkelfütterung
Druckhydrothermische Aufbereitung von Körnermais und Sojaextraktionsschrot in der Ferkelaufzucht

Aufbereiteter Sojaextraktionsschrot und aufbereiteter Körnermais

Die druckhydrothermische Behandlung von Rationskomponenten soll sich auf die Verwertung von Nährstoffen positiv auswirken. Ob derart aufbereiteter Mais beziehungsweise Sojaextraktionsschrot zu verbesserten Leistungen bei Absetzferken führt, sollte ein Versuch in Schwarzenau zeigen.  Mehr

Biodiversität in der Landwirtschaft
Demonstrationsflächen für Energiepflanzen

zwei Personen stehen in einem blühenden Feld

Wie kann Energie aus Biomasse als nachhaltige Alternative zu fossilen Rohstoffen gewonnen werden? Am LfL-Standort in Grub können interessierte Besucher solche Energiepflanzen besichtigen und sich über Schautafeln informieren. Auch Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat schon vorbeigeschaut.  Mehr

Informations- und Demonstrationszentren Energiepflanzenanbau und Bioökonomie Info

LfL-Kompetenzzentrum Nutztiere in Grub
Großer Boviner Schädel wieder dahoam

Großer Boviner Schädel

Die bekannte Gruber Bronzeplastik steht nach ihrer Reise zur monumentalen Ausstellung "Fritz Koenig 1924 – 2017. A Retrospective" in Florenz im Jahr 2018 wieder an ihrem angestammten Platz in Grub.
Während ihrer Abwesenheit hat ein Steinmetz den Sockel komplett neu erstellt; die Betonplatte am Boden ist dieselbe geblieben.  Mehr

Weitere aktuelle Beiträge

Biodiversität hat zahlreiche Facetten
Jahresbericht der LfL 2018: Biodiversität

In der Landwirtschaft reduzieren manche die Biodiversität allein auf die Vielfalt der Arten, dabei umfasst sie weit mehr. Im Jahresbericht veranschaulichen wir diese ganze Bandbreite an mehreren Themen und geben Einblicke in Gewässer, machen Flora und Fauna in den Wiesen sichtbar oder zeigen Erfolge im Erhalt der Mannigfaltigkeit bei Rindern und Schafen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Weniger Schwanzbeißen durch KomfortPlus-Buchten für Ferkel und Mastschweine

Das Kürzen der Ferkelschwänze ist eine weitverbreitete Maßnahme, um dem Schwanzbeißen bei Aufzuchtferkeln und Mastschweinen vorzubeugen. Die KomfortPlus-Buchten mit Mikrosuhle und komfortablen Liegebereichen sollen die Haltung unkupierter Ferkel ermöglichen (Forschungsprojekt KoVeSch).  Mehr

Pflanzenschutz
Unkrautbekämpfungsmittel: Verbot auf Wegen und Plätzen

Pflanzenschutzmittel dürfen nicht auf befestigten Freilandflächen und nicht auf sonstigen Freilandflächen, die weder landwirtschaftlich noch forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, angewendet werden. Damit ist die Anwendung auf befestigten Wegen und Plätzen grundsätzlich verboten.  Mehr

Im Fokus

Biodiversität in der Landwirtschaft

Raupe Schwalbenschwanz