LfL-Information
Analyse der Struktur der Milchviehbetriebe mit Anbindehaltung in Bayern
Abschlussbericht zum Forschungsprojekt

Titelblatt der Publikation

Die LfL-Studie untersuchte für das Jahr 2016 die Haltungsformen in bayerischen Milchviehbetrieben. Die Studie basiert auf Daten aus INVEKOS und der Milchleistungsprüfung des LKV. Unterschiede zwischen den Betrieben, regional unterschiedliche Entwicklungen und die Dynamik des Wandels der Haltungsformen in den letzten Jahren standen im Mittelpunkt der Arbeit. (47 Seiten)

Erscheinungsdatum: April 2017

Die Publikation als PDF pdf 1,6 MB

Die Publikation ist nur online verfügbar.
Zusammenfassung
Als ein Ergebnis bleibt festzuhalten, dass mit einem Anteil der (größtenteils ganzjährigen) Anbindehaltung von 60 % bezüglich Betrieben, 35 % bezüglich Kühen und 30 % bezüglich der Milchmenge diese Stallform nach wie vor strukturprägend ist.

Die LfL-Information "Analyse der Struktur der Milchviehbetriebe mit Anbindehaltung in Bayern" als Internetbeitrag

Mehr zum Thema

Ökonomik Tier

Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe durch eine verbesserte Betriebszweigökonomie zu steigern. Der Arbeitsbereich "Ökonomik der tierischen Produktion" bewertet die Produktionsverfahren der Nutztierhaltung und des Futterbaus, beschreibt betriebswirtschaftliche Kennzahlen für eine optimale Verfahrensgestaltung und erarbeitet Informationen für eine effiziente Gestaltung der Arbeitsprozesse in den Betrieben. Mehr

Warenkorb

  • Ihr Warenkorb ist leer