LfL-Information
Anpassungsvarianten in der Sauenhaltung
Folgekosten der siebten Änderung der Tierschutznutztierhaltungsverordnung

Titelblatt der Publikation

Die siebte Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung hat für fast alle konventionellen Ferkelerzeuger gravierende Folgen in den kommenden Jahren. Die Kernpunkte sind die Gruppenhaltung der Sauen im Deckzentrum, Bewegungsbuchten im Abferkelbereich und faserreiches Beschäftigungsmaterial für alle Schweine. Der Beitrag zeigt die Kosten der möglichen Anpassungsvarianten auf. (34 Seiten)

Erscheinungsdatum: April 2021

Die Publikation als PDF pdf 847 KB

Die Publikation ist nur online verfügbar.

Mehr zum Thema

Ökonomik Tier

Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe durch eine verbesserte Betriebszweigökonomie zu steigern. Der Arbeitsbereich "Ökonomik der tierischen Produktion" bewertet die Produktionsverfahren der Nutztierhaltung und des Futterbaus, beschreibt betriebswirtschaftliche Kennzahlen für eine optimale Verfahrensgestaltung und erarbeitet Informationen für eine effiziente Gestaltung der Arbeitsprozesse in den Betrieben. Mehr