Düngung

Bedarfsgerechte Düngung ist die Grundvoraussetzung für hohe Erträge bei gleichzeitig geringer Umweltbelastung.

Aktuell

Jahresbezogene Informationen im Bereich Düngung

Gerste Gps Milchreife

Durch den Spätfrost im Mai erfror in Teilen Bayerns die Getreideblühte. Statt einer geplanten Körnerernte wurde deshalb das Getreide z.T. vorzeitig als Ganzpflanzensilage (GPS) vom Feld abgefahren. Wie ist bei der Düngebedarfsermittlung der Folgefrucht zu verfahren?  Mehr

Düngeverordnung 2020

Gesetztesvorgaben im Bereich Düngung

Seit 1. Mai 2020 gilt die geänderte Düngeverordnung. An der Einteilung der roten Gebiete und den Auflagen ändert sich 2020 nichts. Geändert haben sich allerdings die Ausnahmen von den Vorgaben. Die drei zusätzlichen Maßnahmen nach AV DüV sind ab Inkrafttreten der neuen Düngeverordnung auch von den bisher befreiten Betrieben und für diese Flächen umzusetzen Für die Aufzeichnung der Düngung, die ab sofort zu führen sind, stehen bereits Formblätter zu Verfügung.   Mehr

Formblatt: Schlagweise Aufzeichnung der Düngung pdf 163 KB

Formblatt: Tagebuch zur Aufzeichnung der Düngung pdf 165 KB

Änderung der Düngeverordnung beschlossen - Was ändert sich bereits jetzt, was erst 2021? pdf 625 KB

Gewässerschutz und Düngung – geht das?

Gewässerrandstreifen am Bach

Der Schutz aller Oberflächengewässer und des Grundwassers nimmt einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft ein. Dabei wird die oft schon praktizierte gewässerschonende Landbewirtschaftung kaum als solche wahrgenommen. Welche Bewirtschaftungsmaßnahmen dem Gewässerschutz dienen, zeigen verschiedene Untersuchungen der LfL.  Mehr

Gülleabgabe und Gärrestaufnahme – aber nur nach Regeln der WDüngV

Güllegrube

Wirtschaftsdünger sind wertvolle Mehrnährstoffdünger. Den Besitzer dürfen sie trotzdem nicht ohne weiteres wechseln. Bei Abgabe, dem Befördern und der Aufnahme von Wirtschaftsdüngern sind die Vorgaben der WDüngV zu beachten und Aufzeichnungen zu führen.  Mehr

Bodennahe Gülleausbringung – ab jetzt gilt’s

Streifenförmige Gülleausbringung im bestelltem Acker

Seit 1. Februar darf Gülle und Gärrest auf bestelltem Acker nur noch streifenförmig auf den Boden aufgebracht oder direkt in den Boden eingebracht werden. Für Grünland, Dauergrünland oder mehrschnittigen Feldfutterbau gilt dies ab dem 1. Februar 2025. Mit dem Ende der Sperrfrist ist es auch höchste Zeit für die Düngebedarfsermittlung – denn vor dem Düngen muss erst gerechnet werden. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gerne und kompetent zur Verfügung.  Mehr

Rechtliches zur Düngung

Im Bereich Düngung und Nährstoffflüsse sind in der landwirtschaftlichen Praxis verschiedene rechtliche Vorgaben zu beachten.

Anleitung und Berechnungshilfen zur Düngung

Düngung allgemein

Düngung von Acker und Grünland

Informationen zur Düngung weiterer Kulturen

Organische Düngung

Die gezielte Rückführung von organischer Substanz auf landwirtschaftliche Flächen ist aus ökologischer und ökonomischer Sicht sinnvoll und notwendig. Organische Dünger sind wertvolle Mehrnährstoffdünger.

Wasser

Gewässerschutz und Wasserrahmenrichtlinie

Forschung und Versuchsergebnisse

Versuchsergebnisse im Ackerbau

Versuchsergebnisse zum Grünland

Grünlandversuchsparzellen auf dem Spitalhof in Kempten

Ergebnissen zu Grünlandthemen mit den Schwerpunkten mineralische und organische Düngung, unterschiedliche Nutzungsintensität sowie Versuche zum Thema Grünlanddüngung und Gewässerschutz.   Mehr

Mehr zum Thema

Arbeitsschwerpunkt der LfL
Nährstoffhaushalt

Sie erhalten Informationen über die Nährstoffwege und deren Verflochtenheit im gesamtbetrieblichen Nährstoffhaushalt sowie zu Optimierungsmöglichkeiten der Nährstoffflüsse, um negative Auswirkungen auf die Ökologie (Wasser, Boden, Luft) und betriebliche Ökonomie zu minimieren. Mehr