Institute for Agricultural Economics
Institut für Agrarökonomie

Der Trend zu liberalisierten Agrarmärkten und globalem Wettbewerb konfrontiert die Landwirtschaft einerseits mit hohem Wettbewerbsdruck und ungewohnten Marktrisiken, andererseits eröffnen Bevölkerungswachstum, global steigender Wohlstand und zunehmender Bedarf an nachwachsenden Rohstoffen neue Marktchancen. Das Institut für Agrarökonomie bietet Betrieben, Beratung und Politik die Analyse von Stärken und Schwächen und unterstützt durch die Erarbeitung von Entscheidungshilfen sowie der ökonomischen Bewertung von Handlungsoptionen.

Aktuell

Der LfL Klima-Check in den Medien: Fleischi entdeckt Klimaschutz in der Milchwirtschaft

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.
Klimakiller Milchprodukte? | Video von "Unsere Bayerischen Bauern"
Volltextalternative
Wie gehen Milchviehbetriebe und Molkereien mit der Herausforderung Klimaschutz um? Mit dieser Frage besucht der Moderator Bernhard Fleischmann einen bayerischen Milcherzeuger und die Molkerei Bayernland. Lorenz Maurer (Institut für Agrarökonomie, LfL) stellt in dem Video den LfL Klima-Check vor. Der LfL Klima-Check baut auf dem LfL Internetdeckungsbeitragsrechner auf und ist ein Klima-Rechner für die Landwirtschaft.

Erzeugerpreis für Strom aus Photovoltaik-Freiflächenanlagen

Schmuckbild PV-Module und Windräder stilisiert

Foto: colourbox.de, Neirfy

Die Energiemärkte zählen zu den Krisengewinnern der Jahre 2021 bis 2023. Im Großhandel erreichte der Strompreis in der Spitze 87,10 Cent je Kilowattstunde. Dennoch sollte bei geplanten Photovoltaik-Freiflächenanlagen mit spitzem Bleistift gerechnet werden.  Mehr

Bayerische Buchführungsergebnisse des Wirtschaftsjahres 2022/23
Wirtschaftlichkeit im Marktfruchtbau

Foto Getreideähren im Gegenlicht

Das Wirtschaftsjahr 2022/23 war für die spezialisierten Ackerbaubetriebe grundsätzlich eines der erfolgreichsten der letzten 10 Jahre. Bis auf die Getreidebaubetriebe konnten sämtliche Betriebstypen und -größen das bereits erfolgreiche Wirtschaftsjahr 2021/22 nochmals toppen.  Mehr

Weitere aktuelle Beiträge

Bayerische Buchführungsstatistik – Wirtschaftsjahr 2022/2023
Buchführungsergebnisse landwirtschaftlicher Betriebe – Internetbetriebsvergleich

Balkendiagramm mit einer Agrarlandschaft hinterlegt

Das Programm stellt Buchführungsdaten repräsentativ ausgewählter bayerischer Betriebe zur Verfügung. Die Daten dienen als Vergleichsmaßstab für den eigenen Betrieb oder als allgemeine Information zur wirtschaftlichen Situation verschiedener landwirtschaftlicher Betriebstypen.  Mehr

Aktuelle Fördersätze für Photovoltaik-Anlagen ab 1. Februar 2024

Landwirtschaftliches Gebäude mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.

Seit Januar 2023 gelten die Vergütungsregeln der EEG-Novelle 2023. Seitdem gibt es einen zusätzlichen Vergütungsbaustein für "volleinspeisende" Anlagen. Die Vergütungshöhe ist wie bisher abhängig von der Größe der neu installierten Anlage.  Mehr

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL