Institute for Business Management and Agrarian Structure
Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur

Der Trend zu liberalisierten Agrarmärkten und globalem Wettbewerb konfrontiert die Landwirtschaft einerseits mit hohem Wettbewerbsdruck und ungewohnten Marktrisiken, andererseits eröffnen Bevölkerungswachstum, global steigender Wohlstand und zunehmender Bedarf an nachwachsenden Rohstoffen neue Marktchancen. Das Institut für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur bietet Betrieben, Beratung und Politik die Analyse von Stärken und Schwächen und unterstützt durch die Erarbeitung von Entscheidungshilfen sowie der ökonomischen Bewertung von Handlungsoptionen.

Aktuell

Neue LfL-Zweigstelle Ruhstorf a.d.Rott
Arbeitsbereich Diversifizierung startet in Ruhstorf a.d.Rott

Mit der feierlichen Eröffnung der neugebauten Büroräume am Standort Ruhstorf a.d. Rott am 5.11.2019 nimmt auch der Arbeitsbereich Diversifizierung des Instituts für Betriebswirtschaft und Agrarstruktur seine Arbeit an der neuen Zweigstelle der Lfl in Niederbayern auf.  Mehr

Bayerische Buchführungsergebnisse des Wirtschaftsjahres 2018/19
Wirtschaftlichkeit im Marktfruchtbau

Foto Getreideähren im Gegenlicht

Das Wirtschaftsjahr 2018/19 war für die meisten bayerischen Marktfruchtbaubetriebe ein schwieriges Jahr. Insbesondere die Zuckerrübenbaubetriebe mussten beträchtliche Einbußen hinnehmen. Die Kostensituation veränderte sich gegenüber dem Vorjahr insgesamt nur wenig.  Mehr

Aktuelle Vergütung für Photovoltaik(PV)-Anlagen ab Februar bis April 2020

Dachphotovoltaikanlage Karlshof

Der Brutto-Zubau zum 1. Februar 2020 lag über dem angestrebten Ausbaupfad, so dass eine 1,4-prozentige monatliche Degression der Vergütung für Februar bis April 2020 erfolgt. Im Folgenden werden die aktuellen anzulegenden Werte sowie daraus berechnete Vergütungssätze dargestellt.   Mehr

Was dürfen Photovoltaik(PV)-Dachanlagen bis 100 kWp im März 2020 kosten?

Schmuckbild: Euromünzen und ein Laptop, überdeckt von einem Liniendiagramm

Wie viel eine Photovoltaik-Dachanlage schlüsselfertig installiert unter den neuen Vergütungsbedingungen des EEG 2017 kosten darf, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab: Dem Stromertrag und den eigenen Renditeansprüchen.  Mehr

Im Fokus

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL