Institute for Fisheries
Institut für Fischerei

Bayerns Binnenfischerei umfasst die Bereiche Fluss- und Seenfischerei sowie Fischhaltung und Fischzucht. Dabei sind die bedeutendsten Produktionszweige die Forellen- und die Karpfenteichwirtschaft. Aber auch die intensive Aquakultur bietet ein großes Potenzial.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Instituts für Fischerei zählen die Forschung und die Ausbildung in diesen Themengebieten. Im Rahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung, inklusive der Fischerprüfung, werden jährlich Tausende Personen im Umgang mit Fisch und Gewässer geschult.

Aktuell

Forschungs- und Innovationsprojekt
Maßnahmen zur Verbesserung des Besatzerfolgs bei Forellen

Aufzucht in verschiedenen Haltungseinheiten - Rundstrombecken

Rundstrombecken

Besatzmaßnahmen sind für den Erhalt von Wildfischpopulationen in bayerischen Gewässern oftmals notwendig. Ziel des Projektes ist die Entwicklung geeigneter praxistauglicher Verfahren, die die Fische besser auf die Herausforderungen im freien Gewässer vorbereiten.  Mehr

Leitsätze beim Abfischen in der Karpfenteichwirschaft vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie

Die Leitsätze zum Abfischen wurden nun aufgrund zahlreicher Nachfragen wegen der aktuellen Kontaktbeschränkungen nochmals aktualisiert.   Mehr

Weiterbildung
Fortbildungstagung für Fischhaltung und Fischzucht: abgesagt

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie ist die Fortbildungstagung für Fischhaltung und Fischzucht am 12. und 13. Januar 2021 abgesagt.  Mehr

Fischerprüfung: Auswirkungen der Corona-Pandemie

Hinweis zu den Vorbereitungskursen
In Bayern ist das Pilotprojekt "Online-Präsenzkurs" Anfang November gestartet. Diese neue Form eines Vorbereitungslehrgangs wird mittels Videokonferenz durchgeführt. Wie bei den Präsenz-Vorbereitungskursenn ist ein ständiger Dialog zwischen Kursleiter und Teilnehmer eine Vorgabe. Die praktischen Unterweisungen finden in persönlicher Anwesenheit der Teilnehmer statt.
Nach der 11. BayIfSMV dürfen die Online-Präsenzkurse weiterhin angeboten werden, allerdings kann der Praxisunterricht nicht durchgeführt werden. Dieser muss zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, wenn die Beschränkungen wieder aufgehoben werden.
Wir bitten um Beachtung, dass auf den Verkehrs- und Begegnungsflächen eine Maskenpflicht besteht.
Start Online-Prüfungen
Aufgrund der Hygiene- und Schutzmaßnahmen können nur die Hälfte der Prüfungsplätze genutzt werden. Wartezeiten müssen daher in Kauf genommen werden. Reservierungen sind ausgeschlossen.

Registrierung Onlineprüfung Externer Link

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Veranstaltungen

  • Das Fortbildungsseminar Fluss- und Seenfischerei am 18. bis 19. November 2020 entfällt.

Staatl. Fischerprüfung

Kontakt

  • Zentrale

  • Telefon:

    08161 8640-6000