Arbeitsschwerpunkt
Eiweiß - Bayerische Eiweißinitiative

Landwirtschaftliche Nutztiere werden in hohem Maße mit Eiweißträgern aus Übersee gefüttert. Insbesondere der Import von Sojabohnen und Sojaschrot gleicht derzeit die Unterversorgung Europas an Eiweißfutter aus. Im Rahmen der Bayerischen Eiweißinitiative sollen der Import an Überseesoja reduziert und der Anbau heimischer Eiweißpflanzen gefördert werden. Der interdisziplinäre Arbeitsschwerpunkt an der LfL unterstützt die Erforschung und Praxiseinführung von Lösungsansätzen im Bereich der Tierernährung und des Pflanzenbaus.

Bayerische Eiweißinitiative
Praxistage mechanische Grünlandverbesserung 2018

Praxistag mech Grünlandverbesserung

In fünf Praxistagen demonstrierte die LfL Erfahrungen rund um das Thema mechanische Grünlandverbesserung aus fünf Jahren Verbundberatungsprojekt "Grünland Bayern" und gab Tipps sowie Hintergrundinformationen an Besucher aus Praxis und Beratung weiter.  Mehr

Soja-Netzwerk
Soja-Tagung in Würzburg, 23. bis 24. Oktober 2018

grüne Sojabohnen

Am 23. bis 24. Oktober 2018 findet im Burkardushaus in Würzburg die bundesweite Sojatagung statt. Eingeladen sind Vertreter aus Politik, Forschung und Entwicklung, interessierte Landwirte, Beratungskräfte sowie Fachleute aus der Land-, Ernährungs- und Futtermittelwirtschaft sowie weitere interessierte Personen.   Mehr

Soja-Netzwerk
Soja-Lehrfahrt 2018 in Baden-Württemberg

Die Lehrfahrt führte entlang von fünf Stationen, die beispielhaft zeigten wie innovatives Engagement der Sojalandwirte in enger Zusammenarbeit mit angewandter Forschung, verarbeitender Industrie und Züchtungsbemühungen eine Soja-Wertschöpfungskette (WSK) in Baden-Württemberg entstehen ließ.   Mehr

Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne
Nachberichte zu den Feldtagen 2018

Logodemoneterbo Rgb

In den Monaten Mai und Juni veranstaltete die LfL im Rahmen des Demonstrationsnetzwerks Erbse/Bohne (DemoNetErBo) in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Eiweißinitiative sechs Feldtage in ganz Bayern.  Mehr

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber zu Besuch auf dem Betrieb Mühlhauser

Ministerin Kaniber in Sojafeld

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber reiste am 7. August auf den Betrieb Mühlhauser nach Garching an der Alz (Landkreis Altötting), um einen Eindruck von der erfolgreichen Umsetzung der Bayerischen Eiweißinitiative am Beispiel der Sojabohne zu gewinnen. Seit die Initiative im Jahr 2011 gestartet wurde, sank der Soja-Import von 800.000 auf 500.000 Tonnen. Erreicht werden konnte dies unter anderem durch einen verstärkten Einsatz heimischer Rapsprodukte, durch effizientere Fütterungs- und Grünlandnutzungsstrategien sowie durch den verstärkten Anbau von Körnerleguminosen.  Mehr

Rapsextraktionsschrot und Erbsen in Aufzucht und Mast von Schweinen

31831_Mast_Raps

Die Fütterung mit heimischen Eiweißfuttermitteln beziehungsweise eine VO-freie Fütterung gewinnt immer mehr an Bedeutung. In einem Fütterungsversuch vom Absetzferkel bis hin zum Schlachthaken wurde der Einsatz von Rapsextraktionsschrot und Erbsen gegenüber einer konventionellen Fütterung mit Sojaextraktionsschrot geprüft.  Mehr

Handreichung: Soja - Anbau und Verwertung

Soja hat sich in einigen Regionen Deutschlands zu einer attraktiven Ackerkultur entwickelt. Die Handreichung bietet eine kurze aber umfassende Information zu den Grundlagen und aktuellen Beratungsempfehlungen zu Soja.   Mehr

Genpool Körnerleguminosen - Basis für neue Programme zur Sortenentwicklung

weiß-blühende Lupinen-Pflanze im Zuchtgarten

Ziel dieses Projektes ist es einen gut beschriebenen Genpool von Körnerleguminosen mit aktuellem genetischen Material aufzubauen und den bayrischen Pflanzenzüchtern für ihre Arbeit zur Verfügung zu stellen. Dafür wird nationales und internationales Sorten- und Genbankmaterial zusammengestellt, beschrieben und im Feld geprüft. Schwerpunkt dieser Arbeiten liegt bei der Weißen Lupine.  Mehr

Leguminosenanbau auf ökologischen Vorrangflächen - Striegeln statt Herbizide?

Hackelemente in Sojabohnen

Neue Herausforderungen entstehen durch das Verbot von chemischen Pflanzenschutzmitteln auf ökologischen Vorrangflächen (ÖVF) seit dem 1. Januar 2018 beim Thema „Unkrautregulierung“. Denn, ein erfolgreicher Anbau von Körnerleguminosen ist nur durch eine effektive Unkrautregulierung praktikabel und lohnenswert. Seitens der LfL wurde kalkuliert, ob eine mechanische Unkrautregulierung rentabel sein kann.   Mehr

Heimische Eiweißfuttermittel in der Legehennenfütterung

Braune Legehenne

Die Proteinversorgung der Legehennenfütterung wird in erster Linie durch Sojaextraktionsschrot (SES) aus Übersee gedeckt. Der verstärkte Einsatz von heimischen Eiweißfuttermitteln bietet sich jedoch als Alternative an. Dadurch können Abhängigkeiten aus Übersee reduziert, heimische Wertschöpfungsketten gestärkt und eine Fütterung „Ohne Gentechnik“ ermöglicht werden. Die vorgestellten Rationen richten sich in erster Linie an Landwirte die in hofeigenen Mischungen ihr Getreide sowie ihre Leguminosen veredeln wollen.  Mehr

Erbsen- und Bohnenanbau in Bayern - Neueinsteiger gesucht

Erbsen und Ackerbohnen

Körnerleguminosen, wie Erbsen und Ackerbohnen, sind wieder gefragt. Der Anbau wurde in den letzten beiden Jahren deutlich ausgeweitet. Das Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne bietet interessierten Betrieben die Möglichkeit, vom Wissen und den Erfahrungen des Netzwerks im Anbau und der Verwertung von Ackerbohnen und Erbsen zu profitieren. Registrieren Sie sich hier als Neueinsteiger.  Mehr

LfL-Informationen

Ansprechpartner
Robert Schätzl

Menzinger Straße 54
80638 München
E-Mail: Eiweissinitiative@lfl.bayern.de

Für die Bayerische Eiweißinitiative stellt das Bayerische Staatministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zusätzliche Finanzmittel für Forschung, Beratung und Wissenstransfer zur Verfügung.