Institute for Organic Farming, Soil and Resource Management
Institut für Ökologischen Landbau, Bodenkultur und Ressourcenschutz

Das Institut ist die zentrale Einrichtung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft für Agrarökologie, Ökologischen Landbau, Bodenkultur, Pflanzenernährung und Landschaftspflege.

Aktuell

Ökolandbau-Feldtag 2020 als Informations-Parcour, 19. Juni bis 7. Juli 2020

Getreidefeld mit unterschiedlich wachsendem Getreide auf Parzellen

Der Ökolandbau-Feldtag der LfL findet heuer aufgrund der aktuellen Lage im alternativen Format statt. Die Feldversuche können im Zeitraum vom 19. Juni bis 7. Juli 2020 im Rahmen eines Informations-Parcours in Petershausen (Lkr. Dachau) auf Flächen des Gutes Eichethof besichtigt werden.  Mehr

Gewässerschutz und Düngung – geht das?

Gewässerrandstreifen am Bach

Der Schutz aller Oberflächengewässer und des Grundwassers nimmt einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft ein. Dabei wird die oft schon praktizierte gewässerschonende Landbewirtschaftung kaum als solche wahrgenommen. Welche Bewirtschaftungsmaßnahmen dem Gewässerschutz dienen, zeigen verschiedene Untersuchungen der LfL.   Mehr

Gülleabgabe und Gärrestaufnahme – aber nur nach Regeln der WDüngV

Güllegrube

Wirtschaftsdünger sind wertvolle Mehrnährstoffdünger. Den Besitzer dürfen sie trotzdem nicht ohne weiteres wechseln. Bei Abgabe, dem Befördern und der Aufnahme von Wirtschaftsdüngern sind die Vorgaben der WDüngV zu beachten und Aufzeichnungen zu führen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Optimierung des Anbaus von Sojabohnen: Abschlussbericht liegt vor

Knöllchen an Leguminosenwurzel

Die Vorfruchtwirkung und die Höhe der N2-Fixierleistung von Sojabohnen sind unter süddeutschen Standortbedingungen unbekannt. Diese wurden in Feldversuchen am Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) und der LfL auf einem konventionell und zwei ökologisch bewirtschafteten Standorten im Vergleich zu Körnererbsen in den Jahren 2015 bis 2018 untersucht.  Mehr

Ackerwildkraut-Wettbewerb 2020 in Oberfranken

Blau blühender Acker-Rittersporn (Consolida regalis) und roter Mohn

Der nächste Ackerwildkraut-Wettbewerb findet 2020 in Oberfranken statt. Haben Sie hier einen landwirtschaftlichen Betrieb und sind Ihnen in den letzten Jahren auf Ihren Äckern noch kleine Blumen zwischen den Getreidepflanzen aufgefallen? Dann sind Sie richtig beim Ackerwildkraut-Wettbewerb: Melden Sie sich an.  Mehr

Erläuterungen zur Düngeverordnung

Streifenförmige Gülleausbringung im bestelltem Acker

Die folgenden Ausführungen erläutern die "Verordnung über die Anwendung von Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln nach den Grundsätzen der guten fachlichen Praxis beim Düngen". Die Verordnung wird kurz "Düngeverordnung" bzw. "DüV" genannt. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gerne und kompetent zur Verfügung.  Mehr

8. Öko-Landbautag 2020 – Termin aus aktuellem Anlass verschoben

Lfl-weisse-lupine-thomas-sadler

Aus aktuellem Anlass haben sich die Veranstalter die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) entschlossen, den bisher für 1. April geplanten Öko-Landbautag 2020 auf Oktober zu verschieben. Tagungsort bleibt Triesdorf. Über den genauen Termin werden wir frühzeitig informieren. Weitere Infos dazu aktualisieren wir laufend auf unserer Internetseite. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Mulchsaatverfahren Öko-Mais

Maispflanzen in einem Acker, der Boden ist bedeckt mit einem Getreide, alle Halme liegen auf der Erde

Das Projekt UNSIFRAN beschäftigt sich im Zeitraum von 2019 bis 2023 mit der Optimierung der Unkrautregulierung im ökologischen Silomaisanbau. Der Unkrautbesatz ist ein zentrales Problem, hier sollen im Projekt Lösungen erarbeitet werden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Erosionsschutz Mais (konventioneller Landbau)

Maschine an Traktor auf einem Feld

Beim Anbau von Mais spielt der Erosionsschutz eine immer wichtigere Rolle. Ziele des Teilprojektes (konventioneller Landbau) sind der Vergleich unterschiedlicher Herbizidstrategien, Auswirkungen differenzierter Gülleausbringsysteme und der Vergleich von Zwischenfruchtmischungen hinsichtlich Mulchabdeckung und Unkrautunterdrückung.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Erosionsschutz Mais (ökologischer Landbau)

Maispflanzen in Reihen, dazwischen kleinere Pflanzen

Im ökologischen Landbau sind neue, alternative Verfahren für den Erosionsschutz im Mais nötig. Ziele des Teilprojektes (ökologischer Landbau) sind, ein Verfahren zu entwickeln, das auf vorhandener Technik aufbaut und die Entwicklung von erosionsschützenden und maisverträglichen Untersaatenbänder.  Mehr

Nmin-Wert-Bodenuntersuchung

Ziehen einer Nmin-Bodenprobe

Für die Düngesaison 2020 können Nmin-Proben alternativ zum Frühjahr auch im Herbst 2019 (ab dem 1. November) gezogen und nachfolgend im Labor untersucht werden. Aus dem analysierten Herbst-Nmin-Wert und weiteren schlagspezifischen Angaben wird im Frühjahr durch die LfL für den jeweiligen Schlag der Nmin-Wert simuliert. Dieser Wert ist dem Ergebnis einer Bodenstickstoffuntersuchung im Frühjahr auch zur Erfüllung der Vorgaben in den roten Gebieten gleichgestellt.  Mehr

Jahresbezogene Sonderregelungen im Bereich Düngung

Große Trockenheitsrisse in einer Grünlandneuansaat in Unterfranken

Aufgrund der Trockenheit 2019 werden im Bereich Düngung Sonderregelungen nötig. Die beschriebenen Regelungen gelten für die Nährstoffbilanz des KJ 2019 bzw. WJ 2019/2020 sowie für die Düngebedarfsermittlung 2020.  Mehr

Checkliste zur Düngung – was ist zu beachten

Die Düngung gehört zu den wirkungsvollsten Maßnahmen eines erfolgreichen Pflanzenbaus. Aber was muss ich bedenken, wenn ich düngen möchte? Welche Kalkulationen sollte ich durchführen? Welche Aufzeichnungen muss ich machen?   Mehr

Düngebedarfsermittlung 2019

Nach der Ernte der Hauptfrucht sind bei der Herbstdüngung neben der Sperrfrist auch die Regeln zur Düngebedarfsermittlung zu berücksichtigen. Was muss ich bei den Düngemaßnahmen im Sommer/Herbst 2019 konkret beachten?  Mehr

Düngung
Ausführungsverordnung DüV – Rote Gebiete, grüne Gebiete

Karte der roten und grünen Gebiete in Bayern

Durch die Düngeverordnung werden die Landesregierungen verpflichtet, in Gebieten mit einer hohen Nitratbelastung des Grundwassers (sogenannte "rote Gebiete") per Landesverordnung Auflagen bei der Düngung zu erlassen. Betriebe in wenig belasteten Gebieten (sogenannte "grüne Gebiete") können im Gegenzug Erleichterungen erhalten. Bayern kommt dieser Verpflichtung mit der "Verordnung über besondere Anforderungen an die Düngung und Erleichterungen bei der Düngung (Ausführungsverordnung Düngeverordnung – AVDüV)" nach.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Emissionsarmer Gülleeinsatz Grünland Franken

Nahaufnahme Grünland

Gelingt die nach Düngeverordnung künftig geforderte streifenförmige Gülleausbringung bzw. Gülleinjektion auch nachhaltig auf Grünland in trockeneren bayerischen Regionen? Welche Optimierungsmöglichkeiten oder Alternativen bestehen gegebenenfalls?   Mehr

Erosionsschutz-App: Erosionsschutz-Planung mit Hilfe der "ABAG interaktiv"

Erosionsrinne auf einem Maisacker

Mit der "ABAG interaktiv" wurde ein bewährtes Konzept zur Berechnung der Erosionsgefährdung von Ackerflächen in ein neues benutzerfreundliches Format gebracht. Mit Hilfe der Webanwendung, die sowohl vom PC, als auch von allen mobilen, internetfähigen Geräten aus bedient werden kann, lässt sich nicht nur der Bodenabtrag von Ackerflächen berechnen, die App richtet sich vor allem an Praktiker, die bei der Planung geeigneter Maßnahmen zur Minimierung des Erosionsrisikos unterstützt werden.  Mehr

Gewässerschutz
Demonstrationsbetriebsnetz Gewässer-, Boden- und Klimaschutz

Natürlicher Bachlauf mit angrenzenden beispielhaften Gewässerrandstreifen

Gemeinsam - Freiwillig - Nachhaltig. Rund 100 landwirtschaftliche Praxisbetriebe in ganz Bayern zeigen beispielhaft die Umsetzung von in der Praxis bewährten und regional angepassten Gewässerschutzmaßnahmen. Sie informieren und schulen interessierte Besuchergruppen zusammen mit dem örtlichen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF).  Mehr

BioRegio Bayern 2020

Eine Initiative der bayerischen Staatsregierung. Das StMELF unterstützt die Ziele von BioRegio 2020 mit einer Reihe von Maßnahmen.

Landesprogramm BioRegio Bayern 2020 (StMELF) Externer Link

Im Fokus

Beteiligung an Arbeitsschwerpunkten der LfL

Forschung an der LfL