Soziale Landwirtschaft

Landwirtschaftliche Betriebe mit Angeboten der Sozialen Landwirtschaft öffnen ihren Hof für Menschen mit Behinderungen/Beeinträchtigungen und/oder (sozial) schwache, benachteiligte Menschen jeder Altersgruppe.
Die Angebote sind mit ihrer jeweiligen Zielsetzung, ihren Leistungsspektren und der Aufenthaltsdauer auf dem Hof sehr vielfältig. Sie reichen z.B. vom Wohnen, der Versorgung und Betreuung bis hin zur Mitarbeit im landwirtschaftlichen Betrieb, Garten und Haushalt. Der Aufenthalt und die Arbeit in der Natur, insbesondere die Kontakte mit Tieren und die Einbindung in feste Tages- und Familienstrukturen wirken bei vielen Menschen mit Handicaps integrativ und verbessern das Wohlbefinden und den Gesundheitszustand.

Die Soziale Landwirtschaft ist noch eine sehr junge Einkommenskombination mit Nischencharakter. Aufgrund der demografischen und gesellschaftlichen Veränderungen existiert bei den meisten Angebotsformen bereits ein hohes Marktpotenzial, das voraussichtlich noch zunehmen wird. Die Einkommensmöglichkeiten können dabei von einem kleinen bis hin zu einem erheblichen Nebeneinkommen reichen.

Themen

20.10.2021 bis 07.04.2022
Seminar zur Betriebszweigentwicklung Soziale LandwirtschaftSie planen den Einstieg in den Betriebszweig Soziale Landwirtschaft oder möchten Ihr soziales Unternehmertum auf Ihrem Bauernhof weiterentwickeln und optimieren? Dann ist die Qualifizierung im Betriebszweig "Soziale Landwirtschaft" richtig für Sie.
Im Oktober 2021 startet in Bayern ein Grundlagenseminar. Dieses Seminar richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger in den Betriebszweig oder an bereits praktizierende Betriebe mit Angeboten der Sozialen Landwirtschaft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln Ihr eigenes Betriebszweigkonzept und werden sich Ihrer Potenziale für ein soziales Angebot auf Ihrem Betrieb bewusst.

Arbeitsgruppe (AG): Senioren auf dem Bauernhof im Rahmen der Sozialen Landwirtschaft

Ein älteres Paar streichelt Schafe auf einer Wiese

Es gibt zahlreiche Angebotsformen, die mit und ohne Fachqualifikation in der (Alten-)Pflege angeboten werden können. Der Ressourcenbedarf ist je nach Angebotsform sehr unterschiedlich. Eine interdisziplinär zusammengesetzte Arbeitsgruppe hat Unterlagen zum Einstieg und Betreiben dieser lukrativen Erwerbskombination erarbeitet.  Mehr

Soziale Landwirtschaft – ein Leitfaden für landwirtschaftliche Betriebe zum Einstieg in die Einkommenskombination

Männer bei der Waldarbeit

Der Leitfaden gibt das nötige Rüstzeug auf dem Weg zu einem erfolgreichen Sozialunternehmer. Es werden u.a. 19 Angebotsformen definiert und mit ihren Einstiegsvoraussetzungen beschrieben.  Mehr

Senioren auf dem Bauernhof – ein Leitfaden zum Aufbau zielgruppenorientierter Angebote im Rahmen der Sozialen Landwirtschaft

Mann mit Ziegen

Bei den "Senioren" als Zielgruppen von Angeboten in der Sozialen Landwirtschaft steht die Vermietung von Wohnraum im Vordergrund. Er finanziert sich überwiegend durch Selbstzahler.  Mehr

Bayerns Soziale Landwirtschaft im Aufwind – Entwicklungslinien einer "jungen" Einkommenskombination

Gruppenfoto der Teilnehmer des Infotags Soziale Landwirtschaft

Durch verschiedenste Aktivitäten unterstützt die bayerische Landwirtschaftsverwaltung seit 2010 den Aufbau eines Nebenerwerbs in der Sozialen Landwirtschaft. Die Entwicklungen der letzten Jahre und künftige Vorhaben werden im Überblick vorgestellt.  Mehr

Durch ein Betriebszweigentwicklungsseminar zum professionellen Angebot in der Sozialen Landwirtschaft

Das IBA hat in Zusammenarbeit mit ausgewählten Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) ein zehntägiges Betriebszweigentwicklungsseminar konzipiert. Dies wird einmal jährlich überregional durch ein bestimmtes AELF angeboten. Im Seminar können die Teilnehmer/innen ihre Potenziale erkennen, individuelle Lösungen für ein Angebot in der Sozialen Landwirtschaft finden und mit fachlicher Unterstützung ein betriebsindividuelles Unternehmenskonzept entwickeln. 

Akademie Diversifizierung – Qualifizierungsmaßnahmen für landwirtschaftliche Unternehmer/-innen (StMELF) Externer Link

Bildnachweis:
Kopfbild, Foto: Freudenstein