Experimentierfeld DigiMilch – Vernetzung vom Feld bis in den Melkstand

Zwei Personen mit Laptop in der Hand stehen in einem Kuhstall.

Foto: Kastner

Digitalisierung in der Prozesskette Milcherzeugung

Arbeitsintensiv, körperlich anstrengend und wenig digital – So sieht die Arbeit auf einem familiengeführten Milchviehbetrieb oft aus. Die Tiere müssen nicht nur gemolken, sondern auch mit Futter versorgt werden. Um den Landwirt bei diesen Arbeiten zu unterstützen, gibt es bereits digitale Lösungen wie beispielsweise den Fütterungsroboter, der den Tieren das Futter automatisch vorlegt. Das Projekt DigiMilch prüft die Eignung der einsetzbaren Technik und erfasst die Einsatz­erfahrungen der Landwirte. Bestehende Lücken oder Defizite der smarten Lösungen werden aufgezeigt.

Darüber hinaus werden in Zusammenarbeit mit Start-ups und renommierten Firmen der Agrartechnik neue Produkte entwickelt und getestet.

Aktuell

DigiMilch Stakeholder-Forum 2024 in Grub

DigiMilch Stakeholder-Forum 2024 Grußwort von Dr. Bernhard Haidn

Grußwort durch Projektsprecher Dr. Bernhard Haidn

Ergebnisse, Impulse, Ideen: DigiMilch ist mit dem Stakeholder-Forum 2024 in großer Runde und produktiv ins letzte Projektjahr gestartet. Landwirte, ein Ministerialrat, Vertreter aus Partnerfirmen sowie landwirtschaftlichen Organisationen und das Projektteam – mehr als 50 Teilnehmer kamen nach Grub.  Mehr

DigiMilch auf der Agritechnica 2023

Messebesucher in einer Messehalle.

Agritechnica – Weltleitmesse für Landtechnik

Von 12. bis 18. November fand in Hannover die Agritechnica 2023 statt. Auch das Experimentierfeld DigiMilch der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) präsentierte sich auf der Weltleitmesse für Landtechnik. Hier finden Sie Eindrücke von der Agritechnica 2023.  Mehr

Das war der DigiMilch-Stalltag 2023

Im Stall: zwei Kühe, Schubkarre.

Digitale Technik in der Praxis erleben – Am 26. Oktober 2023 fand in Anzing ein kostenloser Stalltag des Experimentierfelds "DigiMilch" mit Betriebsführung und verschiedenen Stationen statt. Zentraler Programmpunkt waren die Betriebsführungen, bei denen ein Landwirt und DigiMilch-Projektsprecher Dr. Bernhard Haidn den modernen Milchviehstall für 85 Milchkühe vorstellten.   Mehr

Weitere Meldungen

Farm.Tech.Dating – Austauschbörse für digitale Landwirtinnen und Landwirte

Ein Landwirt vor einem Traktor hält ein Tablet in der Hand.

Farm.Tech.Dating ist die neue Austausch­börse für Landwirte zu digitaler Technik. Initiiert vom Experimentier­feld DigiMilch, bringt F.T.D. Landwirte mit Fragen zur Digitalisierung mit Land­wirten zusammen, die ihre Erfahrung auf diesem Gebiet teilen. Einfach, schnell, kostenlos.  Mehr

DigiMilch – Ausgezeichnet und praxisnah

Johann und Monika Mayerhofer und Dr. Bernhard Haidn im Gespräch.

Was haben der Bayerische Klimapreis 2023 und ein Firmenworkshop in Grub gemeinsam? Die Spur führt zum Experimentier­feld DigiMilch an die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). Denn sowohl Auszeichnung als auch Arbeitstreffen beweisen den engen Praxisbezug von DigiMilch.  Mehr

Online-Vortragsreihe "DigiMilch im Dialog 2023"

Kuh mit Sensor-Halsband.

Die Online-Vortragsreihe "DigiMilch im Dialog" geht in die dritte Runde. Auch in diesem Jahr werden unsere Wissenschaftler Sie über aktuelle praxisrelevante Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung in der Milcherzeugung informieren.  Mehr

Übersicht

Vorteile für Landwirte

DigiMilch ist ein Experimentierfeld bei dem smarte Ideen für Feld, Stall und Melkstand getestet werden – dafür brauchen wir engagierte Landwirte, die die Technik in ihrem Betrieb einsetzen.
Dabei nehmen Sie aktiv am landwirtschaftlichen Wandel teil und wirken beim Fortschritt im Bereich Landwirtschaft 4.0 mit. Der Mehrwert der digitalen Technologien wird Ihnen schnell bewusst, aber auch Schwächen und Hemmnisse bei dem Digitalisierungsvorhaben entgehen Ihnen nicht. Durch dieses Wissen können Sie Investitionsentscheidungen leichter treffen und ihren Betrieb wettbewerbsfähiger machen.
Auf dem Feld und im Stall wirkt sich die Teilnahme am Projekt DigiMilch im Idealfall direkt auf Ihren Geldbeutel aus - durch die Unterstützung des Betriebsmanagements erfolgt ein bedarfsgerechterer und effizienterer Betriebsmitteleinsatz. Das spart bares Geld und erhöht die Ressourceneffizienz.
Bei Veranstaltungen im Rahmen von DigiMilch vernetzen Sie sich mit Ihren Berufskollegen und tauschen Ihre Erfahrungen aus. Darüber hinaus wird der Aufwand für Ihre Teilnahme am Projekt finanziell entschädigt.

Die fünf Demonstrationsprojekte

Das Experimentierfeld DigiMilch beschäftigt sich mit allen Bereichen der Prozesskette der Milcherzeugung. Im Detail sind das Wirtschaftsdüngermanagement, sensorgestützte Ertragsermittlung, Fütterungsmanagement, vernetzte Stalltechnik und vernetzte, tierindividuelle Sensoren.
Kombilogo BMEL und BLE
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)