Arbeitsschwerpunkt
Ökologischer Landbau

Die Forschung und Entwicklung zum ökologischen Landbau wird an der LfL seit ihrer Gründung im Jahr 2003 als Querschnittsaufgabe (Arbeitsschwerpunkt) organisiert. An den neun Instituten der LfL wurden im Zeitraum 2008 bis 2013 rund 50 Forschungsprojekte zum ökologischen Landbau in enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Praxisbetrieben und der Ökolandbau-Beratung in Bayern bearbeitet.

Themenbereiche

In den unten dargestellten Themenbereichen finden Sie das gesamte Angebot der Landesanstalt zum ökologischen Landbau: Ergebnisse aus Forschungsprojekten und Beratungsgrundlagen, Informationen zur Öko-Kontrolle, Marktberichte und Zahlen zu Ökobetrieben und –flächen in Bayern, Informationen zu den von der LfL betreuten BioRegio 2020 Bereichen (Öko-Modellregionen, BioRegio-Betriebsnetz, Akademie ökologischer Landbau), aktuelle Terminankündigungen und Hinweise zum ökologischen Landbau.

Bildungsmaßnahme im Rahmen des BioRegio Betriebsnetz für neu umgestellte Betriebe
Beikraut im Ökolandbau“ am 5. Juni 2019 in Gerzen (Lkr. Landshut)

Beikraut im Ökolandbau: Unterschiede und Regulierungsmöglichkeiten beim Einsatz von Hacke und Striegel

In Theorie und Praxis werden die Unterschiede und Regulierungsmöglichkeiten beim Einsatz von Hacke und Striegel auf dem BioRegio-Betrieb Oamahof Hörl in Gerzen (Lkr. Landshut) gezeigt. Die Veranstaltung am 5. Juni 2019 richtet sich an neu umgestellte Betriebe. Sie wird im Auftrag der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) vom Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e.V. (Naturland) im LKP ausgeführt. Weitere Infos unter Menüpunkt "BioRegio-Bildungsmaßnahmen für neu umgestellte Betriebe" auf der Seite des BioRegio Betriebsnetzes.  Mehr

2019 und 2020 - Jahre der Biodiversität
Seminar Biodiversität und Naturschutz im Ökobetrieb vom 27. - 29. Mai 2019 in Kringell

Schmetterling

Der ökologische Landbau leistet schon heute einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt. Das Seminar zeigt Wege, wie diese Leistungen im landwirtschaftlichen Bio-Betrieb mit überschaubarem Aufwand weiter erhöht werden können. Referenten der LfL und dem Naturschutz sowie Agrarökologie vermitteln Kenntnisse zu wichtigen Artengruppen und Möglichkeiten für Umsetzungsmaßnahmen.  Mehr

Ökolandbau-Feldtag 2019, 28. Juni 2019 auf dem Neuhof (Lkr. Donauwörth)

Besuchergruppe beim Ökolandbau-Feldtag

Am 28. Juni 2019 findet der Ökolandbau-Feldtag 2019 der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) statt. Ort der Veranstaltung ist die Versuchsstation Neuhof (Lkr. Donauwörth). Der Feldtag gibt einen Überblick über die aktuellen Feldversuche der LfL zum ökologischen Landbau.  Mehr

Schwefeldüngung im ökologischen Pflanzenbau

Grüner Aufwuchs von oben, aufgeteilt in zwei Parzellen

Seit einigen Jahren steht die Schwefeldüngung auch im ökologischen Landbau im Fokus, da die Schwefeleinträge aus der Luft zurückgingen. Daher erforschte die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit Ämtern, Öko-Erzeugerringen und Partnerbetrieben in den Jahren 2012 bis 2018 verschiedene Themenaspekte rund um die Schwefeldüngung im ökologischen Landbau.  Mehr

Umfassende Studie mit LfL-Beteiligung veröffentlicht
Umweltleistungen des ökologischen Landbaus quantifiziert

Insekten auf rosa Blüten in einem Feld stehend

Für eine differenzierte Bewertung der gesellschaftlichen Leistungen des Ökolandbaus verfasste das Thünen-Institut zusammen mit der LfL und weiteren renommierten Partnern eine umfassende Studie. Die Ergebnisse stellten die Wissenschaftler auf der Internationalen Grünen Woche 2019 in Berlin vor.  Mehr

5. bis 8. März 2019 in Kassel
15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau – Rückblick

Viele Menschen in einem Foyer, sie unterhalten sich

Unter dem Motto "Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft" stand die 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau in Kassel. Die LfL war mit aktuellen Versuchsergebnissen aus der ökologischen Tierhaltung, Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung sowie Ökosystemdienstleistungen im Rahmen von Vorträgen und Postern vertreten.  Mehr

Ansprechpartner
Dr. Klaus Wiesinger
Lange Point 12
85543 Freising
Tel.: 08161 71-3832
Fax: 08161 71-5848
E-Mail: klaus.wiesinger@lfl.bayern.de